So sieht's aus.

Playlist

So sieht's aus.

Rindersteak grillen: So wird's gemacht

Ein schönes saftiges Rindersteak grillen, das ist der Traum vieler Männer. Aber was müssen Sie am Grill beachten, wenn Sie Roastbeef, Rumpsteak, T-Bone und Rinderfilet gut hinbekommen wollen? Hier gibt's die besten Tipps und Grillrezepte!

20.05.2014 12:09 | 2:18 Min |

So gelingt das perfekte Rindersteak: Grillen leicht gemacht

 

Saftige Steaks sind die Königsdisziplin für jeden Grillmeister. Das magere Rindfleisch vom Grill ist ein kulinarischer Hochgenuss und lässt Genießern bereits im Vorfeld das Wasser im Mund zusammenlaufen. Für den Grill eignen sich insbesondere dickere Fleischstücke bester Qualität vom Rind.

 

Steak & Co.: Dieses Rindfleisch eignet sich für den Grill

Das Steak steht sinnbildlich für gegrilltes oder kurz gebratenes Rindfleisch. Dabei handelt es sich um eine Scheibe aus dem mageren Muskelfleisch. Die Stücke haben eine Dicke von mindestens zwei Zentimetern und ein Gewicht von mehr als 200 Gramm. Für Steaks geeignete Teilstücke sind Filets, Hüfte, Oberschale, Roastbeef und Fleischscheiben mit Knochen wie das bekannte T-Bone- oder Rib-Steak.

Zu den meistgewählten Fleischscheiben vom Rind gehören das edle Chateaubriand als Filet aus dem Mittelstück, das Hüftsteak und das Rumpsteak als bis zu drei Zentimeter dicke Scheibe vom Roastbeef. Als Grundregel für Rindfleischscheiben zum Grillen gilt: Das Fleisch sollte eine ausreichende Dicke von mindestens zwei und bis zu fünf Zentimetern haben. Dünnere Scheiben vom Rindfleisch gelingen auf dem Grill nicht so gut und werden hart.

Rindersteak 1
Je dicker das Rindersteak, umso besser. Denn dann bleibt das Fleisch schön saftig © Fotolia

Rindersteak grillen: So wird's gemacht

Wenn Sie Rindersteak grillen, legen Sie das Fleisch am besten bei Zimmertemperatur auf den Rost. Tipp: Lassen Sie das Rindfleisch etwa eine Stunde vor dem Grillen bei Zimmertemperatur abgedeckt ruhen. Klassische Steaks eignen sich für die direkte Grillmethode auf dem Rost über der heißen Kohle und natürlich auch für eine vergleichbare Zubereitung auf dem Gasgrill.

Sie können das Rindfleisch vor oder nach dem Grillen mit Salz und Pfeffer würzen. Grillen Sie das Steak für etwa zwei Minuten auf einer Seite und drehen Sie es dann um etwa 45 Grad auf dem Grillrost, wobei das typische Grillmuster entsteht. Anschließend das Fleisch wenden und auf der anderen Seite ebenso garen. Sie können Ihr Steak je nach Geschmack blutig (rare), englisch (medium rare), halb durch (medium) und komplett durch (well done) grillen. Um den Gargrad zu bestimmen, eignet sich die auch für Kurzgebratenes bekannte Druckprobe mit den Fingern – oder alternativ ein Thermometer. Lassen Sie das Rindfleisch vor dem Servieren noch etwas ruhen.

Rindersteak 2
© Fotolia

Rindfleisch: Weitere Rezepte für den Grill

Rindfleisch eignet sich nicht nur als klassisches Steak zum Grillen, sondern auch für andere Rezepte. Zu den beliebtesten Rezepten gehören Burger aus Hackfleisch vom Rind, die Sie mit den unterschiedlichsten Zutaten würzen können. Die beliebten Hackfleisch-Burger gelingen auf dem Holzkohlegrill hervorragend und lassen sich auch auf einem Elektrogrillgerät zubereiten. Natürlich können Sie Rindersteak vor dem Grillen auch marinieren: Rotwein als Klassiker zum Ablöschen in der Pfanne ist hier auch die ideale Basis für eine Grillmarinade.

Fazit: Möchten Sie ein saftiges Rindersteak grillen, sollten Sie das eine oder andere beachten, denn dieses gute Stück Fleisch ist zu gut, um Fehler bei der Zubereitung zu machen. Achten Sie schon beim Kauf auf die richtige Dicke und gute Qualität. Tipp fürs Grillen: Rindfleisch auf dem Kohle- oder Gasgrill von jeder Seite so lange brutzeln, bis es den gewünschten Gargrad hat. Rare, medium rare, medium oder well done – was darf es sein? Das entscheidet der persönliche Geschmack. Wer mag, kann das Fleisch vorher auch noch marinieren oder mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Mehr zu dem Thema Rindfleisch hier:

http://www.kabeleins.de/sosiehtsaus/essen-trinken/grillen-bbq/videos/rindfleisch-grillen-clip

http://www.kabeleins.de/tv/mein-lokal-dein-lokal/videos/201627-helles-und-dunkles-rindfleisch-clip

Schon gesehen?

Rosins Restaurants

Rosins Rezept: Waldbeereneis

Hausgemachtes Waldbeereneis mit Topfenkuchen auf Schokoladensauce - das ist das Dessert, das die Köche des Alpengasthofs servieren wollen. Die Süßspeise bringt selbst Rosin zum Schmelzen. Doch bei der Zubereitung vergisst der Sternekoch etwas Wich...

Zum Video

Kommentare

TV-Highlight