So sieht's aus.

Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Zander-Spargel-Röllchen

Leichte Küche nach einem Rezept aus dem "Restaurant Friedrich" in Bonn

20.10.2015
Zander-Spargel-Roellchen
Zutaten für Portionen
1 Aubergine (mittelgroß)
4 EL Rapsöl
2 Eier
3 EL Weißmehl
1 Bund Rucola
2 EL geriebener Parmesan
2 Zanderfilets (circa 250g pro Stück)
2 Spargelstangen
5 Blätter Basilikum
1 Tomate (groß)
20 g Butter
1 EL Noilly prat
2 EL Sahne

Zubereitung:

Für die Zanderfilet-Röllchen:

Die beiden Zanderfilets entgräten, enthäuten und mit Hilfe eines Frischhaltebeutels leicht platieren und auf einem Stück Alufolie platzieren. Jeweils eine Spargelstange, welche vorher für sechs Minuten in Salzwasser gegart wurde, auf das Zanderfilet auflegen und mit Hilfe der Alufolie zu einer Rolle formen. Die Seiten schließen (Bonbonform). In siedendes Wasser geben und für circa sechs Minuten köcheln lassen. Nach Ablauf der Garzeit warm stellen.

Für die Auberginen-Rucola-Törtchen:

Sechs Scheiben Auberginen (circa 3mm dick) schneiden, in Mehl wälzen und anschließend durch geschlagenes Ei  ziehen. In heißem Rapsöl kurz von beiden Seiten goldbraun anbraten. Zwei kleine Auflaufförmchen mit jeweils drei Auberginenscheiben auslegen. Die Enden der Scheiben sollten nach außen schauen. Mit Rucola und Parmesan befüllen und die Enden der Auberginenscheiben einschlagen. Die beiden Schälchen für circa 10 Minuten bei 200 Grad in den Ofen geben.

Für die Soße:

Butter in eine Pfanne geben. Tomaten in kleine Würfel schneiden, Basilikumblätter hinzugeben, salzen und pfeffern. Mit Noilly prat und Sahne ablöschen und für zwei Minuten köcheln lassen.

Anrichten auf dem Teller:

Die beiden gefüllten Auflaufförmchen jeweils auf einen Teller stürzen und abheben. Anschließend die Zanderfilet-Röllchen quer aufschneiden, von der Alufolie befreien und versetzt auflegen. Das Ganze mit Soße garnieren.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook