So sieht's aus.

Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Wildsauburger

Dieser etwas andere Burger kommt mit einem Patty aus Wildschweinhack daher. 

24.11.2016
Wildsauburger
© kabeleins
Zutaten für Portionen
1 kg Wildschweinhack (ergibt 4 Pattys)
4 rustikale Burger-Brötchen (z.B. Roggen oder Weizen)
1 Lollo Biondo und/oder Lollo Rosso Salat
2 rote Zwiebeln
2 große Tomaten
1 Kopf Blaukraut/Rotkohl
50 g Ketchup (für die Soße)
50 g Mayonnaise
25 g scharfer Sahnemeerrettich
2 TL Weinessig
1 Prise gerebelter Thymian, Zucker und ganzer Kümmel, weißer Pfeffer

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

  1. Den Salat waschen und trocken tupfen. Einzelne Blätter vom Kopf trennen. Pro Burger sollten ungefähr zwei Blätter Salat verwendet werden. Die Zwiebel häuten und in feine Ringe schneiden. Die äußeren Blätter vom Kohl entfernen, den Kopf halbieren und in feine mundgerechte Streifen schneiden. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Danach alles zur Seite stellen.
  2. Für die Soße Ketchup, Mayonnaise, Senf, Sahnemeerrettich und Essig vermengen bis die Masse eine gleichmäßige Konsistenz hat. Danach mit den Gewürzen abschmecken und ebenfalls beiseite stellen.
  3. Das Hack vermengen und in vier gleichgroße Pattys formen. Nicht mehr würzen, so bleibt der typische Wildgeschmack erhalten.
  4. Die Pattys auf dem Grill oder in einer Grillpfanne von beiden Seiten garen, bis das Fleisch zwar gar, aber nicht zu trocken ist. Wer keinen Grill hat, kann sie auch in einer Pfanne in erhitztem Öl braten. Hierbei darauf achten, dass das Fett nicht zu heiß ist – es darf nicht qualmen.
  5. Die Brötchen halbieren und kurz mit der aufgeschnittenen Seite mit auf den Grill legen, so werden sie etwas knusprig und saugen sich nicht so schnell mit Fett und Soße voll.
  6. Zum Schluss die Brötchen nach Belieben mit Fleisch, Salat und der bayrischen Burgersoße belegen!

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook