So sieht's aus.

Profikoch vs Tütensuppe „Alles Pasta“

Weiße Tomatenschaumsuppe mit Ricotta-Mango-Ravioli

Nudeln schmecken selbstgemacht viel besser als gekauft- versuchen Sie es doch mal mit diesem raffinierten Rezept

19.05.2015
Zutaten für Portionen
500 g Mehl
100 g Hartweizengrieß
6 Eier (6 Mal das Eigelb und 2 Mal das Eiweiß)
150 g weiche Butter
250 ml Sahne
500 ml Gemüsebrühe
50 ml Gin
250 g grüner Spargel
200 g Ricotta
30 g Paniermehl
1 Mango
1 Sternanis
1 Kg Tomaten
1 Stk Gemüsezwiebel
3 Stk Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
2 EL getrocknete Tomaten
1 TL Koriandersaat
1 TL Fenchelsaat
3 Wacholderbeeren
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
4 Blätter Basilikum

Vorbereitungszeit: 45 Minuten

Kochzeit: 35 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

Schneller Nudelteig:

450 Gramm Mehl, Grieß, 6 Eigelb, 2 Esslöffel Olivenöl, 6 Gramm Salz und 50 Gramm Butter in eine Schüssel geben und die Masse mit der Hand zu einem Teig zu verkneten. Teig aus der Schüssel holen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche die Masse so lange weiter bearbeiten, bis der Teig nicht mehr an den Fingern haften bleibt. Teig zurück in die Schüssel, mit einem Küchentuch abdecken und für etwa 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Ricotta-Mango-Füllung für die Tortellini zubereiten, sowie den Sud für die weiße Tomatenschaumsuppe.

Ricotta-Mango-Füllung:

Mango schälen und Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit Ricotta, Paniermehl,den Basilikumblättern und den getrockneten Tomaten in eine hohe Schüssel geben und die Masse pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Weiße Tomatenschaumsuppe

Tomaten vierteln. Zwiebel in Würfel schneiden und gemeinsam mit dem Knoblauch und den Gewürzen und Kräutern anbraten. Mit Gin ablöschen und aufkochen lassen. Tomaten dazu geben und einkochen lassen, danach mit Brühe aufgießen und erneut einkochen lassen. Sud mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weitere 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Danach durch ein Küchentuch in einen Topf abpassieren. Herauskommen sollten etwa 750ml weißer Tomatensaft.

Vor dem Servieren: Restliche Butter und Sahne dazu geben und aufmontieren, d.h. mit dem Pürierstab schaumig mixen.

Ricotta-Mango-Tortellini

Nudelmaschine aufbauen, Mehl bereitstellen, den Teig aus dem Kühlschrank holen und in vier gleiche Stücke teilen und durch die Nudelmaschine geben. Einmal falten und wieder durchgeben, insgesamt ca. 12 - 15 Mal! Der Teig hat die richtige Konsistenz, wenn er in den ersten Durchgängen noch reißt, und erst so nach dem vierten oder fünften Durchlauf geschmeidig wird. Der Teig darf sich nicht klebrig anfühlen.
Jetzt erst den Abstand der Walzen bis zur gewünschten Dicke (2 - 3 mm) verringern. Die Nudelplatten auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auslegen und mit Eiweiß bestreichen. Danach mit einem Servier-bzw. Dessertring 12 Teigkreise ausstechen.

Auf die Teigkreise die Ricotta-Mango-Füllung geben und halbmondförmig zuklappen. An den Rändern andrücken und aufpassen, dass keine Füllung herausläuft. Die gefüllten Teigtaschen mit den spitzen Seiten zusammendrücken und in kochendes Salzwasser geben. Sobald die Tortellini oben schwimmen sind sie fertig.

Serviertipp:

Pro Person je drei Tortellini in einem tiefen Teller anrichten und danach die schaumige Tomatensuppe einfüllen. Je nach Geschmack noch mit ein paar gebratene Stücke grüner Spargel und etwas Balsamicoglace garnieren.

Guten Appetit.

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook