So sieht's aus.

Tote Oma

Ein Rezept für den beliebten Klassiker

17.06.2015
Tote Oma
Zutaten für Portionen
800 Gramm Blutwurst
150 Gramm Speck
1 Zwiebel
1 EL Sonja Margarine
2 EL Majoran
2 EL Semmelbrösel

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

Den Speck in kleine Würfel schneiden. Etwas Margarine in den Topf und Speck dazu geben. Alles auf kleiner Flamme zerlassen. Danach die Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden. Die Zwiebeln auch nicht zu klein schneiden, denn wenn sie zu klein sind, dann verbrennen sie. Die geschnittene Zwiebel zu dem zerlassenen Speck in den Topf geben. In einer Suppentasse etwas von dem ausgelassenen Speck und der gerösteten Zwiebel für das Sauerkraut zurück stellen

Von der Blutwurst die Pelle abziehen und grob klein schneiden und zu dem Speck und der Zwiebel in einen Topf geben. Mit Majoran würzen, das gibt den typischen Blutwurstgeschmack. Mit Salz vorsichtig sein, immer erst die Wurst kosten, wie stark diese bereits gewürzt ist. Dann alles langsam köcheln lassen. Topf nicht unbeaufsichtigt lassen, damit nicht die ganze Küche  verschmutzt wird. Mit einem Schneebesen die Blutwurst glatt machen, so dass sie sich im Topf komplett auflöst und schön cremig wird. Solange köcheln lassen, bis sie ganz zerfallen und ein dicker Brei entstanden ist. Anschließend die 2 Esslöffel Semmelbrösel in den Topf geben, die schaffen die nötige Bindung. Wenn die Blutwurst Blasen wirft, muss sie runter vom Herd.

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook