So sieht's aus.

Einfaches, aber leckeres Rezept im Schritt-für-Schritt-Guide

Tiramisu nach Luigis Rezept

Was ist ein echt italienischer Abend ohne ein wenig Dolce Vita in Form eines extra leckeren Desserts? Ein gutes Tiramisu ist so italienisch wie Italien selbst und inzwischen sicher weltweit bekannt. Wer hat noch nicht von einem Rezept für Tiramisu gehört oder schon im italienischen Restaurant beim romantischen Dinner eine Portion Tiramisu gegessen? Aber für das süße Dessert muss man nicht unbedingt ins Restaurant gehen. Luigis Tiramisu ist auch für Anfänger ganz einfach zuzubereiten und wird auch erfahrenen Hobbyköchen sehr gut schmecken!

22.07.2014
Zutaten für Portionen
4 Eier
100 g Puderzucker
2 cl Amaretto - Disaronno
500g Mascarpone
1 Becher Sahne
2 Tassen lauwarmer Espresso
250 g Löffelbiscuits
2 EL echtes Kakaopulver

Schnell zubereiten und laange genießen: Lassen Sie sich von diesen süßen Highlights verführen!

Zur Übersicht

Vorbereitungszeit: 25 Minuten


ZUBEREITUNG

Die Eier trennen und in hohe Rührschüsseln geben. Zu dem Eigelb die Hälfte des Puderzuckers hinzugeben und cremig schlagen. Als nächstes die Sahne und die Hälfte des Eiweißes jeweils steif schlagen. Mascarpone unter die Eigelbcreme mischen. Nun die Sahne und das Eiweiß nacheinander unter die Eigelbcreme heben. Die fertige Creme für eine halbe Stunde kalt stellen.

Espresso in einer Schüssel mit dem restlichen Puderzucker und dem Amaretto mischen. Die Löffelbiscuits in die lauwarme Espressomischung tunken. Die vollgesogenen Löffelbiscuits werden in einem tiefen Teller angerichtet. Dabei liegen die Biscuits aufrecht am Rand verteilt, die unteren Enden treffen sich in der Mitte des Tellerbodens. Die Biscuits noch einmal mit Amaretto beträufeln, anschließend die Form mit der Creme auffüllen.

Obendrauf kommt ein Deckel aus Biscuits, nun die Form mit Hilfe eines Tellers stürzen. Der so entstandene Hügel wird von außen mit Creme bedeckt. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

GUTEN APPETIT!

TIPPS

Luigis Tiramisu ist ein Gedicht. Und als Abschluss jedes noch so einfachen Essens serviert, wird dieses direkt zu einem Festmahl. Luigis Rezept auf kabel eins ist wirklich einfach nachzumachen! Wenn alles angerichtet ist, am schönsten ist dafür eine Glasschüssel, wird das Tiramisu noch in den Kühlschrank gestellt und schon ist der krönende Abschluss eines echt italienischen Essens garantiert! Wer allerdings glaubt, es wäre schwer, ein Tiramisu mit Mascarpone und Amaretto selbst zu machen, der irrt! Wie einfach es geht, selbst für Anfänger, ist im Rezept nachzulesen.

Es lohnt sich auf jeden Fall, die Zutaten – im Rezept aufgelistet – auf Vorrat im Haus zu haben. Denn Luigis Tiramisu kann den Gästen auch am Kaffeetisch oder als Nascherei angeboten werden. Und sollte der leckere Nachtisch nicht leergegessen werden, kann er bei kühler Lagerung auch am nächsten Tag als Nachtisch serviert werden. Auch auf einem kalten oder warmen Buffet macht sich Luigis Tiramisu als süßer Abschluss gut!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook