So sieht's aus.

Zutaten und Zubereitung nach Frank Rosin

Tatar von der Lachsforelle

Wenn's mal etwas ausgefallener sein darf: Tatar von der Lachsforelle aus dem "Gasthaus zum Eck" von "Rosins Restaurants".

25.11.2016
Zutaten für Portionen
2 sehr frische Lachsforellenfilets (à ca. 200g; ohne Haut) (für das Basistatar)
2 Schalotten
1 Apfel
2 Radieschen
1.5 EL Zitronensaft
1 Prise Salz
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
200 g Kirschtomaten (für die Tatarvariante)
0.5 Bund Basilikum
0.5 Bund Schnittlauch
1.5 EL Frischkäse
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
1 Prise Salz
0.5 Baguette ( für Beilagen und Garnitur)
0.5 Graubrot
2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
0.5 Salatgurke
0.5 Bund Rucola
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Salz
2 Prisen frisch gemahlener Pfeffer
1 Beet Kresse (nach Belieben)

Vorbereitungszeit: 30 Minuten


Zubereitung

Für das Tatar die Lachsforellenfilets mit Küchenpapier abtupfen und vorhandene Gräten ziehen. Das Fischfleisch in sehr feine Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Den Apfel und die Radieschen waschen. Den Apfel vierteln, entkernen und mit den Radieschen in kleine Würfel schneiden. Fisch, Schalotten, Apfel und Radieschen in einer Schüssel vermischen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Tatarvariante die Hälfte der Masse in eine zweite Schüssel umfüllen. Die Kirschtomaten waschen, trocknen und vierteln. Basilikum und Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Die Basilikumblätter abzupfen und fein hacken. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. 1 ½ EL Frischkäse, Basilikum, Schnittlauch und Tomaten hinzufügen und alles gründlich vermischen. Mit Salz und Pfeffer noch einmal abschmecken.

Für Beilagen und Garnitur Baguette und Schwarzbrot in fingerdicke Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den angedrückten Knoblauch dazugeben und die Brotscheiben darin portionsweise bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anrösten.
 
Die Gurke gründlich waschen und in dünne Scheiben schneiden. Den Rucola verlesen, waschen und trocken schütteln. Grobe Stiele entfernen, die Blätter mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Das Baguette mit je 2 Scheiben Gurke belegen und mit Pfeffer würzen. Auf dem Graubrot etwas Rucola verteilen. Mit einem Eisportionierer vom Basistatar Kugeln abstechen und auf dem Weißbrot platzieren. Nach Belieben mit Kresse garnieren. Von der Tatarvariante mit einem Esslöffel Nocken abstechen und auf den Graubrotscheiben anrichten.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook