So sieht's aus.

Rezept von Frank Rosin

Spanferkelbraten mit Semmelknödel und Kraut

17.09.2014
Bayerisches Schmankerl aus dem heimischen Ofen
Bayerisches Schmankerl im heimischen Ofen zubereitet © kabel eins
Zutaten für Portionen
2 kg Schweinebraten (Spanferkelbraten)
4 Zwiebeln (Spanferkelbraten)
2 Möhren (Spanferkelbraten)
0.5 Sellerie (Spanferkelbraten)
2 Liter Rotwein (Spanferkelbraten)
1 Liter Gemüsebrühe (Spanferkelbraten)
1 Prise Pfeffer (Spanferkelbraten)
1 Prise Salz (Spanferkelbraten)
1 paar Lorbeerblätter (Spanferkelbraten)
1 paar Nelken (Spanferkelbraten)
8 altbackene, kleingeschnittene Semmeln oder fertiges Knödelbrot vom Bäcker (Semmelknödel)
1 TL Salz (Semmelknödel)
4 Eier (Semmelknödel)
0.25 Liter Vollmilch (Semmelknödel)
0.15 Liter Mineralwasser mit Sprudel (Semmelknödel)
800 g frisches Sauerkraut (Sauerkraut)
125 g fetter Rückenspeck (Sauerkraut)
1 Zwiebel (Sauerkraut)
2 Lorbeerblätter (Sauerkraut)
6 Wacholderbeeren (Sauerkraut)
375 ml Fleischbrühe (Sauerkraut)
125 ml süßen Weißwein (Sauerkraut)
0.5 TL Kümmel (Sauerkraut)
2 EL Zucker (Sauerkraut)
3 EL Öl (Sauerkraut)
1 Becher Sahne (Sauerkraut)

Vorbereitungszeit: 40 Minuten

Kochzeit: 1 Stunde 30 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung:

Spanferkelbraten
Den Schweinebraten pfeffern, salzen und in einer Pfanne scharf anbraten. Dann herausnehmen und im vorgeheizten Ofen bei 140 Grad legen. Möhren, Sellerie und Zwiebeln ungeschält in grobe Stücke schneiden, in der gleichen Pfanne anrösten und mit Rotwein und Brühe ablöschen. Lorbeer, Nelke und nach Geschmack Kümmel dazu geben. Alles 30 Minuten einkochen lassen. Den Soßenansatz aus der Pfanne zum Braten in den Ofen geben. Braten und Soßenansatz am besten in eine Schale oder Form geben, damit der Braten in der Soße liegt. Den Soßenansatz nach 60 Minuten aus dem Ofen nehmen, passieren und in einem Topf reduzieren bis die Konsistenz sämig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Semmelknödel
Semmeln feinblättrig schneiden, mit der lauwarmen Milch und Mineralwasser übergießen. Salz und Eier dazugeben. Diese Masse mit beiden Händen zu einem homogenen Teig verarbeiten. Nach Geschmack kann noch Petersilie in die Knödelmasse gegeben werden. Vier bis sechs Knödel abdrehen, in kochendes Salzwasser geben und warten bis sie an die Oberfläche kommen. Dann die Herdplatte ausschalten und die Knödel ca. 25 Minuten leicht kochend gar ziehen lassen. Die Knödel werden dabei etwas zweimal so groß wie sie ins Wasser kommen. 

Sauerkraut auf bayrische Art
Zwiebel und Rückenspeck in feine Würfel schneiden und in einem Topf mit dem Öl hellbraun anbraten. Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen, mit dem Weißwein ablöschen. Sauerkraut, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren zugeben, umrühren und anschließend 250 ml der Fleischbrühe dazugeben. Alles ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Danach den Rest der Brühe mit dem Kümmel noch einmal 15 Minuten fertig kochen. Um das Sauerkraut noch sämiger zu machen, kann eine Viertelstunde vor Ende der Garzeit eine rohe Kartoffel hineingerieben werden.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook