So sieht's aus.

Bolognese mal komplett vegetarisch!

Spaghetti mit Tofubolognese

Klar, wenn ich Lust auf eine richtig gute Bolognese habe – dann mache ich mir auch eine richtig gute Bolognese. Dieses Gericht hier ist einfach eine gute Möglichkeit auch mal auf Fleisch zu verzichten und trotzdem lecker zu essen. Mein Freundeskreis war skeptisch, aber meine Tofubolognese hat sie überzeugt. Der Renner unter meinen „Fleisch-ohne-Gerichte“!

24.07.2014
Kathys-Küche6-optimiert
Zutaten für Portionen
250 g Tofu
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
0.5 Paprika
4 EL Tomatenmark
150 ml Rotwein
150 g passierte Tomaten
2 TL Agavendicksaft
0.25 Bund Oregano frisch oder getrocknet 1
0.5 Bund Basilikum frisch oder getrocknet 2
250 g Dinkelspaghetti
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
3 EL Pflanzenöl
1 bisschen Parmesan

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Insgesamt:


ZUBEREITUNG

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken. Paprika in kleine Würfel schneiden. Tofu mit einer Gabel zerbröseln. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen, Tofu dazugeben und ca. 5 Minuten anbraten. Häufig umrühren. Dann Zwiebeln dazu, ca. 2 Minuten braten. Paprika und Knoblauch dazugeben und nochmals ca. 2 Min braten.

Passierte Tomaten untermischen, unter Rühren 2 Minuten anschwitzen und dann mit dem Rotwein ablöschen. Das Ganze ca. 4 Minuten köcheln lassen. Tomatenmark und Agavendicksaft zur Sauce dazu geben, Kräuter untermischen und auf leichter Flamme ziehen lassen. Öfter umrühren. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Zwischendurch die Spaghetti nach Packungsanweisung in gesalzenem Wasser kochen. Ich mag sie al dente.  

Gerne das Gericht noch mit frischen Kräutern dekorieren – ich stehe total auf frische Kräuter in meinem Essen. Zum Schluss Parmesan nach Geschmack dazu geben.

GUTEN APPETIT!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook