So sieht's aus.

Rezept aus "Abenteuer Leben täglich"

Sfoglia

Selbst gemacht schmeckt's am besten! 

16.11.2016
Zutaten für Portionen
1 Ei
100 g Weizenmehl
1 Wasser, bei Bedarf

Kochzeit: 1 Stunde 40 Minuten


Zubereitung

  • Man braucht ein Ei pro jedes hundert Gramm Mehl. Nur Weizenmehl verwenden.
  • Das Mehl auf ein Hackbrett legen.
  • In die Mitte des Mehls eine Vertiefung machen und die Eier reingeben.
  • Die Eier mit einer Gabel verrühren und dabei  langsam immer mehr Mehl dazugeben, bis ein Teig entsteht.
  • Wenn der Teig zu trocken ist, eventuell etwas Wasser hinzufügen.
  • Den Teig mit beiden Hände solange kneten, bis er ganz geschmeidig geworden ist.
  • Dann eine Kugel aus dem Teig formen, die Teigkugel halbieren, zwei Kugeln machen, mit einem Geschirrtuch abdecken und eine Stunde ruhen lassen.
  • Um den Teig auszurollen ein Nudelholz benutzen.
  • Den Teig wieder und wieder umdrehen, damit er nicht am Brett kleben bleibt. 

Die Dicke des Teigs hängt davon ab was man damit machen möchte: für Tortelloni und Tortellini muss die „Sfoglia“ sehr dünn, fast durchsichtig sein; für “Tagliatelle” sollte man den Teig dicker lassen.

  • Für die Tagliatelle den Teig zu einem ca. 8 cm breiten Teigbündel falten.
  • Dann daraus ca 6-7 Millimeter lange Steifen schneiden.
  • Die Tagliatelle entrollen und daraus so genannte Nester formen.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook