So sieht's aus.

Rezept aus der Rubrik "Jugend kann nicht kochen"

Schweinebraten

14.11.2014
Schweinebraten
Zutaten für Portionen
500 g Schweinekamm
0.25 Liter Wasser
1 Pimentkörner
3 Lorbeerblätter
1 Kümmel
1 Edelsüßes Paprikapulver
2 EL Schweineschmalz
1 Senf, Tomatenmark
1 4 Zwiebeln
1 Salz, Zucker, schwarzer Pfeffer
1 Wurzelgemüse (1 Möhre, 1 Stück Sellerie, ½ Stange Lauch)
1 Weißkohl
1 Apfel
125 gr Schinkenspeck
1 Schweineschmalz
1 Kümmel
1 Essig, Zucker und Speisestärke zum Abbinden
1 Wasser
3 harte Brötchen/Semmel/Schrippe vom Vortag
1 Esslöffel Butter
2 Tassen Milch
2 Eier
1 Blattpetersilie

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 1 Stunde 30 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

Schweinebraten

Das Fleisch mit Kümmel, Salz und edelsüßen Paprikapulver würzen, anschließend mit Senf und Tomatenmark einreiben. Schweineschmalz in einer Pfanne zerlassen und das Fleisch von allen Seiten gut anbraten. Dann herausheben und in einen Bräter legen. Nun 2 Zwiebeln und das Wurzelgemüse schälen und schneiden. Mit etwas Schweineschmalz in der Pfanne anbraten. Mit Tomatenmark, Piment, Paprikapulver, Lorbeerblättern und schwarzen Pfeffer abschmecken. Mit kalten Wasser ablöschen und auf kleiner Flamme wenige Minuten köcheln lassen. Dann die Soße über das Fleisch im Bräter geben und alles bei 145 Grad Ober- und Unterhitze und 1,5 Stunden braten lassen. Dabei öfters wenden und das Fleisch mit dem Bratenfond begießen.

Bayrisch-Kraut

Zuerst das Schweineschmalz im Topf auf der heißen Flamme auslassen, dann den mageren Schinkenspeck und eine fein geschnittene Zwiebel dazu geben. Den Kohlkopf vorbereiten, d.h. die äußeren Blätter entfernen, den Strunk herausschneiden und den Kohl in kleine Blätter oder Streifen schneiden. Anschließend in den Topf zu Zwiebel, Schweineschmalz und Schinkenspeck dazu geben. Alles mit Zucker, Salz, Kümmel und ein wenig Essig abschmecken. Etwas Wasser hinzugeben und das Ganze leicht vor sich hin köcheln lassen, bis der Kohl weich ist. Zum Schluss mit einem geschälten Apfel verfeinern und mit einem Esslöffel Speisestärke (angerührt in kaltem Wasser) abbinden.

Semmelknödel

In einem Topf die Butter auf kleiner Flamme zerlassen, Brötchen schneiden. Zur zerlassenen Butter eine fein geschnittene Zwiebel und die Milch dazu geben. Leicht köcheln lassen. Die Blattpetersilie schneiden und in eine Schüssel zu den geschnittenen Brötchen geben. Darüber dann das Butter-Zwiebel-Milch-Gemisch gießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gut abkühlen lassen. In der Zwischenzeit 2 Eier aufschlagen und auf die Masse geben. Den Teig gut durchkneten und Knödel formen.  Die Knödel nun ins kochende Salzwasser geben. Wenn sie oben schwimmen, dann die Hitze verringern, eine Tasse kaltes Wasser dazugeben und ein paar Minuten ziehen lassen. 

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook