So sieht's aus.

Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Schwarzwälder Schinkenrösti

Rezept für Schwarzwälder Schinkenrösti aus dem Restaurant "Schattenmühle" im Schwarzwald.

01.12.2015
Schinkenrösti
Zutaten für Portionen
500g festkochende Kartoffeln
200g Schwarzwälder Schinken
1 Prise Salz und Pfeffer
1 Prise rotes Paprikapulver
1 Zehe Knoblauch
1 Prise frische Kräuter, je nach Saison
1 Schuss Pflanzenfett zum Braten

Zubereitung

Zunächst müssen die Kartoffeln gekocht werden, bis sie zu ca. 50% durchgegart sind, vergleichbar mit al dente bei Nudeln. Die gekochten Kartoffeln müssen nun geschält und gerieben werden. Hierbei ist es wichtig, die Kartoffeln nicht zu fein zu reiben, da sie sich sonst später schlechter formen lassen. Die geriebenen Kartoffeln nun in 2 Portionen aufteilen und nacheinander in eine vorgeheizte Pfanne geben. Dort wird das Rösti in die typisch runde Form gebracht, dies geschieht durch gleichmäßiges Zusammendrücken der Kartoffeln von allen Seiten. Es ist hilfreich, wenn sie eine Pfanne verwenden, die die spätere Form Ihrer Rösti besitzt. In der Pfanne wird das Rösti, je nach Belieben, würzig oder mild gewürzt, dazu können verschiedenste Gewürze, darunter Salz, Pfeffer, Paprika, evtl. Curry, aber auch Kräuter verwendet werden. Nachdem die beiden Rösti auf beiden Seiten goldbraun angebraten sind, werden sie bei 180° C Umluft für etwa 10 Minuten in den Backofen gegeben. Dort verlieren diese noch an Feuchtigkeit und werden knusprig. Während die Rösti im Backofen bräunen, kann bereits der Schwarzwälder Schinken vorbereitet werden. Dieser sollte so dünn wie möglich in Scheiben geschnitten werden. Je dünner die Scheiben, desto feiner das Aroma des fertigen Rösti. Je nach Belieben eignen sich dunkle, kräftige Soßen als Begleitung zum fertigen Rösti.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook