So sieht's aus.

Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Schnitzel vom Parma-Schwein

Das Parmaschweinefleisch kommt ausschließlich von Schweinen aus den mittel- und norditalienischen Regionen um Parma und der Po-Ebene. Wir haben das Schnitzel-Rezept aus dem Restaurant "Stadtcafé Ottensen" in Hamburg.

04.05.2016
Schnitzel
Zutaten für Portionen
130 g Parma-Schweinerücken (fürs Schnitzel)
3 Handvoll Mehl
2 frische Hühnereier
4 Handvoll Semmelbrösel
1 Prise Salz / Pfeffer
2 Handvoll festkochende Kartoffeln (z. B. : Linda) (für den Kartoffelsalat)
2 Zwiebeln
1 Knoblauch
2 EL Weißer Balsamico
2 EL kräftige Gemüsebrühe
1 TL Pommery-Senf
1 TL Senf
1 EL Rapsöl
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz / Pfeffer
2 fein gehackte Gewürzgurken (für die Sauce Tartar)
4 Kapern
3 Sardellen (wer es mag)
2 gekochte Eier
0.5 Handvoll Kerbel, Petersilie, Schnittlauch, Estragon
2 TL Mayonnaise
25 ml Milch
1 EL Joghurt
1 EL Gurkenwasser
1 Prise Salz / Pfeffer
0.5 Gurke (für die Dillgurken)
1 EL Weißer Balsamico
0.5 Handvoll Dill
1 Prise Salz / Pfeffer
1 Prise Zucker

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 45 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

Für das Schnitzel:

Rücken plattieren, von beiden Seiten mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und in Mehl wenden.

In dem angeschlagenen Ei wenden und locker mit Semmelbröseln panieren.

In einer schweren Pfanne Rapsöl und geklärte Butter auf ca. 190° Celsius erhitzen und unter ständigem Schwenken der Pfanne von beiden Seiten knusprig ausbacken.

Auf Papierrolle abtropfen und leicht salzen.

Für den Kartoffelsalat:

Die Kartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden.

Für die Marinade:

Fein geschnittene Zwiebelwürfel und Knoblauch in Rapsöl glasig schwitzen, mit Balsamico-Essig ablöschen und mit der Brühe aufgießen.

Etwa um ein Viertel einkochen lassen, die beiden Senfsorten dazu geben und im Mixer mit Rapsöl und Olivenöl hochziehen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu den noch warmen geschnittenen Kartoffeln geben. Vor dem Anrichten etwas Schnittlauch dazu geben.

Für die Sauce Tartar:

Alle Zutaten mischen und würzig / säuerlich abschmecken.

Für die Dillgurken:

Gurken schälen und in 1 mm dünne Scheiben hobeln. Salzen und eine Stunde ziehen lassen. Mit weißem Balsamico, fein gehacktem Dill, Salz, Pfeffer und Zucker süß-sauer abschmecken.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook