So sieht's aus.

Schaschlik mit Zigeunersauce à la Achim Müller

05.11.2014
2076541-gallery-001
Zutaten für Portionen
0 Für die Spieße
800 g Scheinekamm, Leber und Rinderhüftsteak (insgesamt)
2 El Pflanzenöl
1 Paprikagewürz
1 Salz und Pfeffer
3 Paprikaschoten
3 Zwiebeln
3 Scheiben Speck
0 Für die Zigeunersauce:
100 g Speck
2 kleine Zwiebeln
1 Paprika
3 Gewürzgurken
1 Paprikagewürz, Salz und Pfeffer
1 evtl. 2 bis 3 El Erbsen

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Insgesamt:


ZUBEREITUNG

Da die Spieße nicht gekocht, sondern nur kurz gebraten werden sollen nimmt Achim Fleisch das sich dafür eignet: Rindersteakhüfte, Schweinekamm und Leber. Gleich große Würfel daraus schneiden und mit Pflanzenöl marinieren. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen und schön mit der Hand alles gleichmäßig einreiben.

Nun Paprika und Zwiebeln in ebenso große Stücke wie das Fleisch schneiden. Das ist wichtig damit der Spieß eine gleichmäßige Oberfläche bekommt und später alles gleich gar wird. Beim Aufspießen mit der Paprika anfangen, so rutscht das Fleisch nicht herunter. Dann immer schön abwechselnd die verschiedenen Fleischsorten und das Gemüse aufspießen. Die Leber zusätzlich mit Speck einwickeln, so kann sie nicht trocken werden. Jetzt können die fertigen Spieße in die Pfanne.

Die Zigeunersauce macht Achim separat. Dafür brät er Speck an und gibt kleingeschnittene Zwiebel, Paprika sowie Essiggurke dazu. Dann salzen, pfeffern, mit Paprika würzen und Letscho dazugeben. Alles schön umrühren und kurz köcheln lassen. Als Geheimtipp gibt Achim noch Erbsen dazu. Kann man machen, muss man aber nicht. Dann die Sauce in die Pfanne mit den gebratenen Spießen geben und das Ganze noch mal 5 Minuten gemeinsam köcheln lassen.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook