So sieht's aus.

Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Sauerbraten vom Pferd

Das Rezept für eines der klassischsten Gerichte aus dem Rheinland stammt aus dem "Gasthaus Zum Horn" in Köln.

25.11.2016
Sauerbraten vom Pferd
© kabeleins
Zutaten für Portionen
2.5 kg frisches Pferdefleisch aus der Keule
750 ml Rotwein (für die Beize)
700 ml Glühwein
100 ml Rotweinessig
3 Schnitze Orangenschale
1 EL Pfefferkörner
3 Lorbeerblätter
4 Pimentkörner
3 Nelken
5 Wacholderbeeren
1 EL Senfkörner
2 EL Salz
3 EL Zucker
0.25 Knollensellerie
2 kleine Möhren
1 kleine Stange Lauch
1 Gemüsezwiebel
1 EL Tomatenmark (für den Ansatz)
0.25 Knollensellerie
2 kleine Möhren
1 kleine Stange Lauch
1 Gemüsezwiebel
0.5 Honigkuchen
2 EL Apfelkraut
2 EL Pflaumenmus
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Vorbereitungszeit: 1 Stunde

Kochzeit: 2 Stunden 30 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

Die Beize:

Das Fleisch weitmöglichst von Sehnen und Fett befreien. Danach das Gemüse in Walnussgroße Stücke schneiden.
Alles für die Beize mit dem Gemüse in ein geeignet großes Gefäß geben und mischen. Es sollte ein bisschen wie selbstgemachte Limonade schmecken. Nun das Fleisch in die Beize legen, so dass es bedeckt ist und ab in den Kühlschrank. Pro cm Fleischdicke 1 Tag, aber mindestens 1 Woche einlegen.

Der Ansatz:

Das Fleisch aus der Beize nehmen, von Gewürzen befreien und trocken tupfen.
Das Gemüse für den Ansatz in Walnussgroße Stücke schneiden.
Nun das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in einem großen Topf von allen Seiten nicht zu heiß in etwas Rapsöl anbraten.
Das Fleisch herausnehmen und Sellerie und Möhren in den Topf geben. Etwas Farbe bekommen lassen und dann Lauch und Zwiebel hinzugeben. Das auch etwas angehen lassen. Tomatenmark zugeben und wieder angehen lassen.
Nun mit der kompletten Beize ablöschen und das Fleisch wieder zugeben. 1 ½ bis 2 Stunden köcheln lassen bis das Fleisch weich ist.
Dann das Fleisch herausnehmen und die Soße passieren.
Honigkuchen in die Soße bröseln, Apfelkraut und Pflaumenmus zugeben und bei Bedarf durchmixen.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook