So sieht's aus.

Rinderfilet-Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Rinderfilet mit Pfifferlingen und glasierten Moorkartoffeln

Mit Pfifferlingen und Moorkartoffeln bekommt das klassische Rinderfilet ein Paar traditionelle aber pfiffig zubereitete Beilagen.

28.04.2016
rinderfilet-pfifferlinge-moorkartoffeln
Zutaten für Portionen
800 g Rinderfilet
400 g Pfifferlinge, küchenfertig
2 Schalotten, gewürfelt
4 Scheiben Seranoschinken, dünn
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
3 TL Butter, sehr kalt
4 EL Olivenöl
100 ml Brühe (Ochsenbouillon), ersatzweise Rinderfond
100 ml Kalbsjus
200 ml Wein, rot
1 Zweig Rosmarin
400 g Moorkartoffeln, küchenfertig
1 TL Puderzucker

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 35 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

  1. Glasierte Moorkartoffeln: Moorkartoffeln für ca. 25 Minuten in kochendem Salzwasser garen, und danach halbieren. Die Butter in eine Pfanne geben, den Rosmarin dazugeben, mit einem TL Puderzucker abstäuben und die Kartoffeln leicht Farbe nehmen lassen.
  2. Rinderfilet in vier gleichgroße je 200 g schwere Scheiben zerteilen, mit je einer Scheibe Seranoschinken umlegen und mit Küchengarn binden, einige Rosmarinnadeln dazustecken.
  3. 1 TL Butter in einem kleinen Topf aufschmelzen. Die Schalottenwürfel hineingeben und mit den Pfifferlinge ca. 5 Minuten dünsten, salzen und pfeffern, warm stellen.
  4. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen, Fleisch hineingeben und von beiden Seiten etwa 3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend das Fleisch aus der Pfanne nehmen, den Bratensatz mit der Bouillon/Kalbsjus und Rotwein ablöschen und gut einkochen lassen. Zum Schluss die kalte Butter einrühren.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook