So sieht's aus.

Profikoch vs. Tütensuppe - "Küchenklassiker"

Reibekuchen an Forellentatar

11.09.2014
Forellentatar
Zutaten für Portionen
1 FÜR DIE REIBEKUCHEN:
300 gr festkochende Kartoffeln
100 gr Petersilienwurzel
3 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
1 Salz, Muskat und schwarzen Pfeffer zum Abschmecken
1 FÜR DAS FORELLENTATAR:
300 gr Forellenfilet
20 ml Riesling
20 ml Portwein
20 ml Olivenöl
1 EL Zitronensaft
1 Eigelb
1 Schalotte
1 TL gehackten Dill
1 TL groben Dijon Senf
1 Messerspitze Kreuzkümmel
1 Messerspitze Zimt
1 Salz und schwarzen Pfeffer zum Abschmecken

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

Der Reibekuchen

Kartoffeln und Petersilienwurzel waschen, schälen und mit einem Hobel in feine Streifen raspeln.  Die Masse Salzen, Pfeffern und mit ordentlich Muskat abschmecken.  Die Masse in der Hand zum Taler formen und diese in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten goldgelb braten.

Wichtig: Nach dem Ausbacken auf ein Küchenkrepp legen und das Öl abtupfen.

Des Forellentatars

Das Forellenfilet in ganz feine Würfel schneiden. Hier gilt: Je feiner desto besser.

Die Schalotte ebenfalls in feine Würfel schneiden und in dem Olivenöl glasig anbraten. Mit dem Riesling und Portwein aufgießen und das Ganze bis zur Hälfte ein reduzieren lassen. Danach zusammen mit den restlichen Zutaten zum Forellentatar geben. Die Masse gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook