So sieht's aus.

Klassiker neu erleben

Ratatouille am Spieß

Alle kennen den Klassiker Ratatouille. Doch wie sieht es mit der gegrillten Variante am Spieß aus? Ratatouille-Spieße sind die neu interpretierte Version des leicht angestaubten Gemüsegerichts. Lecker und simpel bringt neuen Schwung auf den Grill.

17.07.2014
Gemüse_Spieße
Zutaten für Portionen
2 rote Paprikaschoten
2 Zucchini (gelb)
1 Aubergine
2 Knoblauchzehen
16 grüne Oliven ohne Stein
4 El Olivenöl
1 Tl getrocknete Kräuter der Provence
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
8 Spieße

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

Aubergine waschen, putzen und längs vierteln. Die Viertel in etwa 3 cm dicke Stücke schneiden und rundum mit Salz bestreuen. Zucchini und Paprika waschen und putzen. Zucchini in dicke Scheiben, Paprika in 3 cm große Stücke schneiden.

Grillspieße mit Olivenöl bestreichen. Knoblauch schälen und zum restlichen Olivenöl pressen. Mit Kräutern, Pfeffer und kräftiger Prise Salz verrühren. Auberginenstücke gut abtrocknen, abwechselnd mit Paprikastücken, Zucchinischeiben und Oliven auf die Spieße stecken. Spieße rundum mit dem Würzöl bestreichen. Spieße auf Grill etwa 15 Minuten braun grillen, dabei ab und zu mit Würzöl bestreichen.

Zu diesen farbenfrohen, leicht sommerlichen Spießen, passt ein lauwarmer, mild gewürzter Gurkensalat.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook