So sieht's aus.

Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Pierogi mit Kraut und Pilzen

Das Rezept für diese leckeren Teigtaschen stammt aus dem "Remise Remiza" in Rheda-Wiedenbrück.

07.11.2016
Pierogi mit Kraut und Pilzen
© kabeleins
Zutaten für Portionen
300 g Mehl Typ 405 (Für den Teig)
1 Prise Salz
150 ml heißes Wasser
30 g zimmerwarme Butter
500 g Sauerkraut, klein geschnitten (Für die Füllung)
30 g getrocknete Pilze, eingeweicht & kleingeschnitten
250 g Champignons, fein gewürfelt
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Prise Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Salz
1 EL Speiseöl

Vorbereitungszeit: 35 Minuten

Kochzeit: 25 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung:

Füllung:

Zwiebeln und Sauerkraut in der Pfanne mit etwas Speiseöl anschwitzen.
Die Champignons dazugeben.
Nach ca. 3 Minuten die eingeweichten und getrockneten Pilze dazu. Mit dem Einweichwasser.
Nun gut 10-12 Minuten kochen lassen bis das Kraut gar ist und keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist.
Mit Salz & Pfeffer abschmecken.
Füllung nun auskühlen lassen.

Teig:

Gesiebtes Mehl in eine Rührschüssel geben. Prise Salz dazu. In der Mitte eine kleine Mulde machen und die Butter hinzufügen.
Mithilfe eines Handmixer mit Knethacken auf kleiner Stufe Butter und Mehl vorsichtig miteinander vermischen. Dabei nach und nach das heiße Wasser beigeben.
Ca. 2 min mixen. Dann Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche ca. 3-5 Minuten gut durchkneten.
Teig halbieren. 1 Hälfte abgedeckt beiseite stellen.
2. Hälfte mit einem Nudelholz zu einem dünnen Teig ausrollen.
Mithilfe eines Ausstechers (Durchmesser 10 cm) kreisrunde Formen ausstechen.

Nun mit einem Teelöffel die Sauerkrautfüllung in kleine Portionen (ca. 25-30 Gramm) in die Mitte des Kreises legen.
Die Hälfte der Ränder mit etwas Wasser anfeuchten und die Teigtaschen zum Halbmond zusammenklappen.
Ränder festdrücken.
Salzwasser zum Kochen bringen.
Pierogi ins kochende Wasser geben. Ca. 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
Währenddessen etwas Butter in einer Pfanne zerlassen. Zwiebelwürfel und Schnittlauch hinzu.
Pierogi abtropfen lassen und in der Pfanne kurz schwenken.
Auf einem Teller anrichten.
Wer mag, kann zu den Pierogi noch einen Klecks Saure Sahne servieren.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook