So sieht's aus.

Rezept für ein Pfannkuchen-Burger-Fricka

Pfannkuchen-Burger-Fricka

Wer verrückte Rezepte mag, wird das Video von Dirk Hoffmann lieben! Der Starkoch präsentiert zum einen eine Pfannkuchen-Burger-Fricka. Wer möchte bei diesem Namen nicht unbedingt wissen, worum es sich handelt?

16.07.2014
Pfannkuchen-Burger-Fricka und Popcorn-Cola-Kuchen - Gaumengraus oder Gaumensc...
Profi-Koch Dirk Hoffmann serviert Pfannkuchen-Burger-Fricka und Popcorn-Cola-Kuchen © kabel eins
Zutaten für Portionen
200 gr. Mehl
300 ml Milch
1 Päckchen Vanillezucker
5 gr. Backpulver
2 Eier
500 gr. Hackfleisch
1 Zwiebel, nach Geschmack
2 Knoblauchzehen, nach Geschmack
50 gr Paniermehl
2 Eier
1 Prise Salz und Pfeffer
1 Prise Muskat
1 kleine Dose geschälte Tomaten
1 PriseOregano
1 Prise Basilikum
100 gr. Käse, Gouda
1 geröstete Paprikaschoten
1 Schuss Öl

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Insgesamt:


Die ersten sechs Zutaten mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren und beiseite stellen, damit er quellen kann.

In der Zwischenzeit das Hackfleisch mit den klein geschnittenen Zwiebeln, Eiern, Paniermehl, Gewürzen und klein gehackten Knoblauchzehen mischen und gut mit der Hand durchkneten. Dann abschmecken und eventuell nachwürzen.

Die Fleischmasse in vier Teile teilen und zu Burgern formen. Am einfachsten ist es, jeweils einen Teil der Masse zwischen zwei Folien zu legen und mit Hilfe einer Pfanne platt zu drücken. So, dass der entstandene Burger vom Durchmesser her etwas größer ist als der Boden der Pfanne. Hierfür eignet sich eine Pfanne mit einem Durchmesser von 16 Zentimetern am besten, diese kann man dann auch für die Pfannkuchen verwenden.

Die vier fertig geformten Burger kalt stellen und mit den Pfannkuchen weitermachen. Aus dem Teig lassen sich insgesamt acht Pfannkuchen backen. Dazu gibt man Öl in eine Pfanne und backt darin dann einen Pfannenkuchen nach dem anderen aus. Um nicht zu viel Teig auf einmal in die Pfanne zu geben, empfiehlt es sich zur Portionierung einen Schöpflöffel zu verwenden. Wenn alle Pfannkuchen gebacken sind, das Burger-Fleisch in der Pfanne anbraten.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Vier Pfannkuchen darauf verteilen und anschließend das fertige Burger-Fleisch darauf legen. Wer mag, kann nun noch Gemüse auf den Burger geben, zum Beispiel geröstete Paprikaschoten und Zwiebelnringe.

Für die Tomatensauce die geschälten Tomaten pürieren und mit Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann etwas von der Sauce auf die Burger geben und mit geriebenem Käse bestreuen. Nun die Burger mit den restlichen Pfannkuchen bedecken. Die obersten Pfannkuchen jetzt mit dem Rest der Tomatensauce bestreichen und noch einmal Käse über die einzelnen Burger geben. Jetzt müssen die Burger nur noch für ca. 15 bis 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.

GUTEN APPETIT!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook