So sieht's aus.

Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Ochsenbackerl

Das Rezept stammt aus dem Gasthaus "Zur Post" in Breitbrunn am Chiemsee.

02.08.2016
Ochsenbackerl
© kabel eins
Zutaten für Portionen
1 kg Ochsenbackerl (3 Stück à 350 g)
2 EL Dijonsenf
2 Knoblauchzehen
100 g Sellerieknolle
100 g Zwiebeln
200 g Karotten
100 g Lauch
100 g Champignons
1 EL Tomatenmark
2 EL Butter
2 EL Öl
0.5 l Rotwein
0.25 l Portwein (rot)
0.75 l brauner Kalbsfond
6 Wacholderbeeren (zerdrückt)
1 EL Senfkörner
2 Lorbeerblätter (frisch)
1 Thymianzweig
1 Rosmarinzweig (klein)
3 Tomaten (getrocknet)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer aus der Mühle

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 1 Stunde 20 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung:

Die gewaschenen und abgetrockneten Ochsenbackerl gegebenenfalls parieren. Mit Dijonsenf einstreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. In heißem Öl von allen Seiten scharf anbraten, danach herausnehmen und das Fett abgießen.

Das kleingeschnittene Gemüse und den Knoblauch in einem Topf mit der zerlassenen Butter gut anrösten, das Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten. Mit 250 ml Rotwein ablöschen und 125 ml Portwein zufügen. Die Flüssigkeit sirupartig einkochen. Diesen Vorgang wiederholen. Mit dem Kalbsfond auffüllen, die Gewürze zugeben und etwa auf die Hälfte einkochen. Die Ochsenbackerl einlegen und bei zugedecktem Topf im auf 180°C vorgeheizten Backrohr 1 Stunde schmoren lassen. Nach einer Stunde die Temperatur auf 160°C verringern und die Backerl weitere 2 1/2 bis 3 Stunden schmoren, bis sie weich sind. Eventuell etwas Wasser zugießen.

Die fertig gegarten Ochsenbackerl herausnehmen und warm stellen. Den Schmorfond mit einem Pürierstab aufmixen, durch ein feines Sieb streichen und, wenn nötig, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Ochsenbackerl in Scheiben schneiden, portionsweise auf einen vorgewärmten Teller legen, die Beilage zugeben und die Soße angießen. Als Beilage kann man Kartoffelpüree reichen.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook