So sieht's aus.

Nicht nur an Weihnachten ein Genuss!

Lebkuchenmann aus "Shrek"

Der arme Lebkuchenmann muss in "Shrek" ganz schön leiden: Er ist das Folteropfer des fiesen Lord Farquaard. Der reißt ihm nicht nur die Knöpfe vom Leib sondern auch die Beine ab. Ziemlich brutal für einen jugendfreien Film! Zum Glück kann man sämtliche Gliedmaßen des Lebkuchenmannes schnell wieder nachbacken ...

21.08.2014
Zutaten für Portionen
125 g Butter
100 g brauner Zucker
125 ml Zuckerrübensirup
1 Ei
375 g Mehl
1 EL Lebekuchengewürz
1 TL Backpulver
150 g Puderzucker
1 Packung Lebensmittelfarbe
1 Packung Schokolinsen

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung:

Zur Vorbereitung den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Für den Teig Butter und Zucker so lange verrühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Dann Sirup und Eigelb, so wie Mehl, Gewürze und Backpulver einrühren und vermengen. Den Teig solange weiterkneten bis er glatt ist. Anschließend für 30 Minuten in den Kühlschrank legen und ruhen lassen.

In der Zwischenzeit kann man den Zuckerguss vorbereiten. Dazu Eiweiß in einer Schüssel schaumig schlagen. Nach und nach den Puderzucker hinzugeben. Für unterschiedliche Färbungen, die Zuckergussmasse in verschiedene Gefäße füllen und mit Lebensmittelfarbe vermengen. Auch dies im Anschluss in den Kühlschrank. Den Teig nun rausnehmen, ausrollen und die Lebkuchenmänner ausstechen. Diese dann für 10 Minuten in den Ofen bis sie knackig sind.

Zum Schluss die Lebkuchenfiguren nach belieben mit dem Zuckerguss dekorieren.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook