So sieht's aus.

Oder auch "Berliner" genannt

Krapfen

Nicht nur zur Karnevalszeit eine Sünde wert

09.02.2015
Krapfen
Gefüllte Krapfen auf einem weißen Teller © Coffee&IceCream - Fotolia
Zutaten für Portionen
500 g Mehl
30 g Hefe
250 ml Milch
4 Eigelb
50 g Zucker
60 g Butter
1 Prise Salz
1 Zitronenabrieb (von einer unbehandelten Zitrone)
50 g Konfitüre nach Wunsch (zum Füllen)
10 g Puderzucker (zum Bestäuben)
1 kg Frittierfett (oder 1 Liter Öl)

Der Krapfen ist das Faschings-Gebäck! In der größten, deutschen Krapfenbäckerei sind wir den Fragen rund um die Leckerei auf den Grund gegangen.

Zum Video

Vorbereitungszeit: 1 Stunde

Kochzeit: 40 Minuten

Insgesamt:


ZUBEREITUNG

Die Milch erwärmen und etwas davon mit der Hefe vermengen. 10 Minuten ruhen lassen. Die Butter schmelzen. Achtung: Sie soll warm sein, aber nicht heiß. Mehl, Zucker, Eier und Salz miteinander vermengen. Die flüssiger Butter hinzugeben. Den Hefeansatz und die restliche warme Milch beimengen und so lange kneten, bis kein Teig mehr an den Händen kleben bleibt. Dann an einem warmen Ort 30 Minuten lang zugedeckt (Küchentuch) gehen lassen.

Den Teig noch einmal durchkneten und zu gleich großen Bällchen formen und wieder 20 Minuten gehen lassen.

Die Bällchen anstechen und bei 170 Grad in der Fritteuse ausbacken. Dann abkühlen lassen.

Mit einer Spritze oder einem Spritzbeutel mit Konfitüre befüllen und anschließend mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook