So sieht's aus.

Zutaten und Zubereitung nach Frank Rosin

Kaninchen mit Gemüse und kanarischen Kartoffeln

Kaninchen ist auf den kanarischen Inseln sehr beliebt. Gemüse und frische Kräuter machen dieses Wildgericht zum besonderen Genuss.

27.09.2016
Zutaten für Portionen
1 Kaninchen (etwa 1,5 kg; küchenfertig)
2 Prisen Salz
2 Prisen frisch gemahlener Pfeffer
200 g Pilze
1 Stange Staudensellerie
4 Möhren
2 Paprikaschoten
2 Zwiebeln
1 Chilischote
3 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
200 ml Weißwein
500 g stückige Tomaten
0.5 Bio-Zitronen-Abrieb
0.25 Bio-Orangen-Abrieb
2 Lorbeerblätter
3 Nelken
150 ml Gemüsebrühe (nach Bedarf)
2 EL fein gehackte Petersilie
800 g kleine, festkochende Kartoffeln (z.B. Drillinge)
80 g Salz

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 45 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung:

Das Kaninchen unter fließendem kaltem Wasser gründlich waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, in etwa 10 gleich große Teile zerlegen und mit je 1 Prise Salz und Pfeffer würzen. Die Pilze putzen, bei Bedarf mit Küchenpapier trocken abreiben und je nach Größe halbieren oder vierteln. Den Staudensellerie waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Möhren schälen und ebenfalls grob schneiden. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, entkernen und ohne Stielansatz in Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Chilischote waschen, längs halbieren, entkernen und fein hacken.

Das Olivenöl in einem Schmortopf erhitzen und das Fleisch darin bei starker Hitze rundherum anbraten. Herausnehmen und beiseitestellen. Die Zwiebelwürfel ins heiße Fett geben und bei mittlerer Hitze glasig schwitzen. Die Pilze dazugeben und bei starker Hitze kurz mitbraten. Das Gemüse dazugeben und ebenfalls anbraten. Das Tomatenmark einrühren und anrösten. 

Mit dem Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit auf die Hälfte der Menge einkochen. Angebratenes Fleisch, stückige Tomaten, Chiliwürfel, Zitronen- und Orangenabrieb, Lorbeer und Nelke hinzufügen. Den Deckel auflegen und das Fleisch bei mittlerer Hitze etwa 45 Minuten schmoren. Falls die Flüssigkeit zu stark verkocht, etwas Gemüsebrühe angießen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln gründlich waschen, in einen weiten Topf geben und mit Wasser gerade bedecken. Das Salz dazugeben, alles aufkochen und die Kartoffeln bei niedriger Hitze offen – das Wasser muss verdampfen können – je nach Größe 20–25 Minuten weich garen. Die Kartoffeln abgießen und auf dem ausgeschalteten Herd kurz ausdampfen lassen. Den Topf mit einem sauberen Küchenhandtuch bedecken und die Kartoffeln bis zum Servieren ruhen lassen. So bildet sich auf der Schale die charakteristische Salzkruste.

Die Kaninchenstücke aus dem Sud heben. Wenn sich das Fleisch leicht vom Knochen lösen lässt, ist es fertig. Den Sud mit Salz und Pfeffer abschmecken

Das Kaninchen mit dem Sud auf Teller verteilen. Die Kartoffeln daneben anrichten und das Ganze mit Petersilie bestreut servieren.

Guten Apptetit! 

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook