So sieht's aus.

Rezept aus Abenteuer Leben - täglich

Hühnerfrikassee

DER Klassiker! Leichtes und schnelles Rezept zum Nachkochen aus der Kategorie "Jugend kann nicht kochen".

03.09.2015
Hühnerfrikassee
Zutaten für Portionen
1 großes Hähnchen (1400 g)
1 Bund Suppengrün
1 Lorbeerblatt
1 TL schwarze Pfefferkörner
1 Prise Salz
125 g Erbsen (TK)
125 g Zuckerschoten
250 g kleine weiße Champignons
60 g Butter
70 g Mehl
100 ml trockener Weißwein
2 Eigelb
200 g Schlagsahne
2 EL Kapern
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
1 TL Zitronensaft

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 1 Stunde 30 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

  • Hähnchen von innen und außen säubern und das überschüssige Fett, sowie den Bürzel (Fettdrüse) entfernen. Hähnchen in einen großen Topf geben und soviel Wasser dazugeben, bis das Fleisch bedeckt ist.
  • Suppengrün waschen und würfeln. Anschließend Suppengrün zusammen mit Lorbeerblatt, Pfefferkörner und Salz in den Topf geben und aufkochen. Bei kleiner Flamme ca. 1 Std. und 15 Min. kochen lassen.
  • Danach das Hähnchen aus dem Topf nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Dann wird das Fleisch von der Haut befreit, vom Knochen gelöst und in kleine Stücke geschnitten. Brühe durch ein Sieb gießen und 800 ml abmessen.
  • Erbsen auftauen lassen. Zuckerschoten und Pilze putzen und halbieren.
  • Butter in einem Topf schmelzen, Mehl unterrühren und unter ständigem Rühren nach und nach Weißwein hinzufügen.
  • Zuckerschoten und Pilze hinzugeben und 3-4 Minuten kochen. Dann Erbsen und Hähnchenfleisch dazugeben und nochmals aufkochen lassen.
  • Eigelbe und Sahne miteinander verrühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Eisahne und Kapern in die Soße unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Tipp: Statt Zuckerschoten, Pilzen und Erbsen können auch Möhren, Blumenkohl, Spargel oder Lauchzwiebeln verwendet werden.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook