So sieht's aus.

Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Hirschrücken-Medaillons

Gebratene Rücken-Medaillons vom heimischen Hirsch an Hokkaido-Kartoffelpüree und Lauch-Pilz Gemüse nach einem Rezept aus dem "Steigerhof" in Harxheim.

12.02.2016
hirsch
Zutaten für Portionen
800g Hirschrücken
2 Stangen Lauch
6 braune Champignons
1 Hokkaido Kürbis (ca. 600g)
200 g Kartoffeln (weichkochend)
1 Paprika
1 Bund Thymian
200 ml Milch
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Pfeffer
50 g Butter

Zubereitung

  • Die Kartoffeln schälen, grob zerkleinern und in leicht gesalzenem Wasser aufsetzen. Den Backofen auf 170°C vorheizen. Den Kürbis entkernen und samt Schale würfeln. Auf ein Blech geben, salzen, pfeffern und mit etwas Olivenöl beträufel. Dann in den aufgeheizten Ofen schieben.
  • Sind Kartoffeln und Kürbis weichgegart, den Kürbis pürieren und die Kartoffeln abschütten. Die Kartoffeln nun mit Milch und einer ordentlichen Nocke Butter zerstampfen. Zum Schluss die beiden Massen vermengen und abschmecken.
  • Den Hirschrücken von Silberhaut befreien und in vier Stücke a 200g schneiden. Salzen, pfeffern und etwas gehackten Thymian einreiben. Die Medaillons kurz in einer heißen Pfanne mit Butter anbraten und im Anschluss 7 bis 10 Minuten in den immer noch geheizten Ofen stellen.
  • Für das Gemüse einfach den Lauch waschen und in feine Streifen scheiden. Pilze würfeln und beides im Rohzustand in einen Topf geben. Nun nur mit Butter, Salz und Pfeffer anschmoren. Wer möchte, kann hier etwas gewürfelte Paprika hinzufügen um einen farblichen Akzent zu setzen.
  • Beim Anrichten Gemüse und Püree zentral auf dem Teller platzieren und Medaillons darauf setzen
  • Tipp: Bei Wild wie Reh oder Hirsch empfiehlt es sich eher in Richtung englisch zu garen.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook