So sieht's aus.

Zutaten und Zubereitung nach Frank Rosin

Hirschgulasch mit Semmelknödeln nach Frank Rosin

Ein deftiger Klassiker, der einfach zuzubereiten ist. 

18.07.2014
Hirschgulasch
Zutaten für Portionen
800 g Hirschgulasch
800 g Zwiebeln
1 Liter Fruchtwein (Heidelbeerwein)
1 Zitrone
10 Lorbeerblätter
4 TL Frischkäse
500 g trockenes Weißbrot
150 g Speck
1 Ziebel
1 Frischer Kerbel
1 Prise Muskat
1 Ei
200 g Paniermehl

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Insgesamt:


ZUBEREITUNG 

Semmelknödel

Das trockene Brot in grobe Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Milch erwärmen und über das trockene Brot gießen, sodass es sich vollsaugt. Die Masse leicht miteinander vermengen. Ein Eigelb und frisch geschnittenen Kerbel dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat  und etwas Zitronensaft abschmecken und die Masse erneut miteinander verkneten.

Speck und Zwiebeln fein würfeln. Die Zwiebeln in einer Pfanne auslassen und mit etwas Zucker abschmecken. Dann den Speck hinzugeben und ebenfalls anbraten. Speck und Zwiebeln zu der Knödelmasse geben und unterheben. Die Masse mit Mehl und Paniermehl bedecken und wieder vermengen.

Einen Topf mit Wasser füllen und das Wasser mit Salz, Lorbeerblättern und einer gespickten Zwiebel (eine halbierte Zwiebel mit Schale) würzen und aufkochen. Die Knödelmasse mit einem feuchten Esslöffel portionieren und mit feuchten Händen zu runden Knödeln formen. Die Knödel in dem kochenden Wasser garen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.

ZUBEREITUNG

Hirschgulasch

Das Fleisch von Sehnen und Gewebe befreien und in grobe Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gulasch scharf anbraten, sodass es von allen Seiten gut anröstet. Die Zwiebeln schälen, vierteln und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln dann zu dem Fleisch geben und auslassen. Das Ganze mit etwas Heidelbeerwein ablöschen und den Pfannensatz lösen. So bekommt das Gulasch einen intensiven Geschmack. Den Rest des Fruchtweins dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Lorbeer und etwas Zitronenabrieb abschmecken und zwei Stunden köcheln lassen.

Den Semmelknödel auf einem Teller anrichten. Das Gulasch daneben garnieren und mit einem Teelöffel Frischkäse und frischen Kräutern garnieren.

ZUSATZINFO:

Der Unterschied zwischen Ragout und Gulasch ist ein technischer Unterschied: Beim Gulasch wird das Fleisch zuerst angebraten und dann die Zwiebeln. Beim Ragout ist es genau umgekehrt. Das Gulasch ist in der Konsequenz stärker, da das Fleisch mehr Röstaromen entwickelt. Das Ragout hingegen besitzt einen milderen Geschmack.

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook