So sieht's aus.

Zubereitung und Zutaten nach Olaf Hertlein

Gemüsespieße mit Hähnchenbrust, Reis und Tomatensauce

Mit einem Hauch Chili für die Extrawürze.

24.11.2015
Zutaten für Portionen
3 Zwiebeln (Reis)
2 EL Rapsöl (Reis)
250 g Basmatireis (Reis)
500 ml Gemüsebrühe (Reis)
2 Lorbeerblätter (Reis)
1 TL Nelken (Reis)
1 Zwiebel (Sauce)
0.5 rote Chilischote (Sauce)
10 Tomaten (Sauce)
2 EL Rapsöl (Sauce)
1 Prise Zucker (Sauce)
1 Prise Salz (Sauce)
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer (Sauce)
1 Aubergine (Spieße)
1 Zucchini (Spieße)
2 große Champignons (Spieße)
2.5 EL Rapsöl (Spieße)
1 Prise Salz (Spieße)
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer (Spieße)
600 g Hähnchenbrustfilet (Fleisch)
1 Prise Salz (Fleisch)
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer (Fleisch)
1 Zweig Rosmarin (Fleisch)
1 Zweig Thymian (Fleisch)
2 EL Rapsöl (Fleisch)
50 ml Gemüsebrühe (Fleisch)
5 Basilikumblätter zum Garnieren
4 Bambusspieße

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 25 Minuten

Insgesamt:


ZUBEREITUNG

Für den Reis die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Das Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig schwitzen. Den Reis dazugeben und kurz mitschwitzen. Die Gemüsebrühe angießen, Lorbeer und Nelken dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Deckel auflegen und den Reis bei niedriger Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Für die Tomatensauce die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und fein hacken. Die Tomaten auf der Unterseite einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen. Nach einer Minute die Tomaten herausheben und die Haut abziehen. Den Stielansatz herausschneiden. Die Tomaten mit dem Stabmixer pürieren. Das Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig schwitzen. Die Chiliwürfel dazugeben und kurz mitschwitzen. Das Tomatenpüree einrühren. Die Sauce mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Warm halten.

Für die Spieße Aubergine und Zucchini waschen, Champignons putzen, alles in gleich große Würfel schneiden. Die Würfel abwechselnd auf die Bambusspieße stecken. Für das Fleisch die Hähnchenbrust waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Rosmarin und Thymian waschen und trocken schütteln. In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und das Fleisch darin beidseitig anbraten. Etwas Gemüsebrühe angießen, Rosmarin und Thymian hinzugeben und die Hähnchenbrust etwa 8 Minuten bei mittlerer Hitze fertig garen.

In dieser Zeit für die Spieße das Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und die Spieße darin bei starker Hitze von allen Seiten scharf anbraten – das Gemüse soll noch bissfest sein. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das fertig gegarte Hähnchenfleisch aus der Pfanne nehmen, kurz ruhen lassen und nach Belieben in Scheiben aufschneiden.

Den Reis auf Teller verteilen, Fleisch und je 1 Gemüsespieß anlegen. Das Ganze mit Tomatensauce beträufelt servieren.

Olafs Tipp: Die Faustformel zum Reiskochen lautet: 2 Teile Brühe, ein Teil Reis.

GUTEN APPETIT!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook