So sieht's aus.

Zubereitung und Zutaten nach Olaf Hertlein

Gemüsefrikadellen mit Berliner Kartoffelsalat

Die Sauce eignet sich auch ideal zum Nachwürzen

24.11.2015
Zutaten für Portionen
1 kg Kartoffeln (Salat)
1 Prise Salz (Salat)
1 TL Kümmelsamen (Salat)
1 Apfel (Salat)
4 große Gewürzgurken (Salat)
1 Zwiebel (salat)
2 TL Senf (Salat)
100 ml Gurkenwasser (Salat)
50 ml Balsamico-Essig (Salat)
100 ml Olivenöl (Salat)
3 TL Zucker (Salat)
1 Prise Chilipulver (Salat)
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss (Salat)
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer (Salat)
0.5 Bund Frühlingszwiebeln (Salat)
10 Kirschtomaten (Salat)
4 Möhren (Frikadellen)
2 Zucchini (Frikadellen)
1 Brokkoli (Frikadellen)
2 Zwiebeln (Frikadellen)
2 Knoblauchzehen (Frikadellen)
4 Frühlingszwiebeln (Frikadellen)
200 g Fetakäse (Frikadellen)
2 EL Olivenöl (Frikadellen)
2 Kartoffeln (Frikadellen)
1 Prise Kümmelpulver (Frikadellen)
1 Prise Salz (Frikadellen)
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer (Frikadellen)
2 Scheiben Toastbrot (nach Bedarf)
50 ml Milch (nach Bedarf)
1 TL Speisestärke (nach Bedarf)
4.5 EL neutrales Pflanzenöl

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Kochzeit: 35 Minuten

Insgesamt:


ZUBEREITUNG

Für den Salat die Kartoffeln sorgfältig waschen und mit Schale in reichlich kochendem Salzwasser mit dem Kümmel bei mittlerer Hitze etwas 20 Minuten weich garen.

In der Zwischenzeit für die Frikadellen die Möhren schälen und fein reiben. Zucchini und Brokkoli waschen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und den hellgrünen Teil klein schneiden. Den Fetakäse auf Küchenpapier abtropfen lassen und würfeln. Alle Zutaten vermengen.

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig schwitzen. Möhren und Brokkoli dazugeben und 4–5 Minuten mitschwitzen. Die Zucchini und die Frühlingszwiebeln dazugeben und weitere 3–4 Minuten anschwitzen. Mit Kümmelpulver, Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Kartoffeln schälen, waschen, fein reiben und mit dem Gemüse vermengen. Wenn die Masse zu dünn ist, diese mit in Milch eingeweichtem Toast vermengen und mit Speisestärke bestäuben.

Die Masse zu gleich großen Frikadellen à etwa 80–100 g formen.

Für den Salat den Apfel schälen und mit den Gewürzgurken in feine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Apfel, Gewürzgurke, Zwiebel, Senf, Gurkenwasser, Balsamico-Essig, Olivenöl, Zucker, Chilipulver, Muskat, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verquirlen. Die Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen, noch heiß schälen und in Scheiben schneiden. Dressing und Kartoffelscheiben vorsichtig mischen und den Salat ziehen lassen.

In dieser Zeit für die Frikadellen das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin bei starker bis mittlerer Hitze von beiden Seiten schön knusprig anbraten. In dieser Zeit für den Salat die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und den weißen bis hellgrünen Teil in feine Ringe schneiden. Die Kirschtomaten waschen und in Viertel schneiden. Frühlingszwiebeln und Tomaten unter den Salat mischen. Die Frikadellen aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Frikadellen und Kartoffelsalat auf Tellern anrichten und servieren.

Olafs Tipp: Nicht die gesamte Marinade auf einmal verarbeiten, da die Kartoffeln sehr viel Marinade aufnehmen und man auch sehr gut nur mit ihr nachwürzen kann.

GUTEN APPETIT!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook