So sieht's aus.

Nach Achim Müllers Rezept

Falscher Hase - klassisch

09.09.2014
Zutaten für Portionen
600 g Schweinekamm selbst durchdrehen oder 600 g fertiges Schweine-Hackfleisch
2 trockene Brötchen
1 Schuss Wasser
1 Zwiebel
2 rohe Eier
2 TL Senf, mittelscharf
1 Prise Salz, Pfeffer (nach Geschmack)
2.5 hart gekochte Eier
1 BEILAGE:
4 Möhren
200 ml Sahne
1 EL Honig
1 Zitrone
0.5 Bund glatte Petersilie

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 1 Stunde

Insgesamt:


ZUBEREITUNG

Zubereitung Falscher Hase:

Backofen auf 165° (Umluft 180°) vorheizen. Brötchen grob reiben. Die Zwiebel klein würfeln. Tipp: Zwiebeln in der Butter andünsten und dann abkühlen lassen, bevor sie in die Hackmasse kommen. Das Hackfleisch mit Semmelbröseln, angedünsteten Zwiebeln, Schuss Wasser und Senf in eine große Schüssel geben, die rohen Eier aufschlagen zugeben, dann die Masse kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und verkneten. Die Masse zur Kugel formen, um die Luft raus zu schlagen. Dann rollen und so einen länglichen, ovalen Laib formen. Dann vorsichtig die gekochten Eier in die Mitte der Masse eindrücken und die Masse sanft darüber ziehen. Dann noch mal rollen. Tipp: Mehrere kleinere Hackbraten mit jeweils nur einem Ei als Füllung formen. So werden sie im Ofen schneller gar.

Etwas Wasser in einen Bräter füllen und die Hackbraten hinein legen. Tipp: Das Wasser verhindert, dass die Hackbraten anbrennen. Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen. Die Länge richtet sich nach der Größe der Hackbraten. Bei drei kleinen Braten reichen auch 30-35 Minuten.

Zubereitung Beilage:

Für das Möhrengemüse einen Topf mit Wasser und etwas Salz und Zucker aufstellen. Die Möhren schälen, putzen und waschen. Anschließend in schräge Scheiben schneiden und ca. 5 Minuten im Wasser kochen. Das Wasser abschütten und die Möhren in einer Pfanne in Butter anschwitzen. Tipp: Zum Verfeinern etwas Honig und Zitrone zu den Möhren geben. Dann Sahne zugießen und kurz köcheln lassen. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen, klein hacken und zu den Möhren geben. Fertig!

Guten Appetit!

Das Rezept mit einer klassischen Variante des Falschen Hasen

Spezial: Retro-Food der 50er bis 70er Jahre

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook