So sieht's aus.

Ein deftiger Gaumenschmaus - oder doch -Graus?

Eisbeinauflauf mit Sauerkraut

Dirk Hoffmann kombiniert leckeres Eisbein mit Sauerkraut direkt in einem Auflauf.

11.09.2014
Eisbeinauflauf
Zutaten für Portionen
1.2 kg Eisbein
3 große Zwiebeln
2 Gewürznelken
1 Lorbeerblatt
1 Dose Sauerkraut
160 g Butter
125 ml Weißwein
750 g Kartoffeln
1 Prise Muskat, Pfeffer und Salz
200 g Creme fraiche

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 1 Stunde 5 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung:

Das Eisbein in ca. 2 - 3 Liter kochendes Wasser geben. Zwiebel mit Nelken und einem Lorbeerblatt hinzugeben. Etwa 35 Minuten im Schnellkochtopf garen lassen. Sauerkraut ausdrücken. Anschließend zwei Zwiebeln in Scheiben schneiden und zusammen mit etwas Butter anschwitzen. Sauerkraut und etwas Weißwein dazugeben und ca. 10 Minuten dünsten lassen. Am Ende Kartoffeln schälen, kochen und abgießen. Zusammen mit der Zwiebel aus dem Eisbein pürieren. Salz, Pfeffer und Muskat zum abschmecken verwenden. Restliche Butter und etwas Crème fraîche unterrühren. Eisbein vom Knochen lösen und in Stücke schneiden. Mit dem Sauerkraut vermengt in eine feuerfeste Form geben und das Kartoffelpüree darüber geben. Bei 200 Grad ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Kommentare

Schon gesehen?

Facebook