Rundgrill, Kugelgrill oder Schwenkgrill

Welcher Grill passt zu mir?

Die Sonne scheint, der Park lockt – ein neuer Grill muss her! Wer unter den vielen Angeboten die richtigen Grillarten auswählen will, hat die Qual der Wahl. Gas- oder Holzgrill, Elektrogrillen oder Barbecue Smoker – welcher Grill ist der Richtige?

Kugelgrill

Viele Griller stellt es vor Entscheidungsschwierigkeiten, wenn sie die passenden Grillarten auswählen sollen. Wer häufiger grillt und bisher zum einfachen Rundgrill von der Tankstelle oder gar zum Einweggrill gegriffen hat, steht vor einem schier überwältigenden Spektrum der verschiedenen Grillmethoden und Modelle. Darunter den Richtigen auszuwählen muss aber gar nicht so schwierig sein – vorausgesetzt, Sie wissen, was und wie Sie am liebsten grillen.

Grillarten auswählen: der Richtige für jeden Typ

Wer nur an ein paar Wochenenden im Jahr grillt und keine großen Ansprüche an sein Brutzelvergnügen stellt, für den reicht der einfache Rundgrill. Die günstigen Einsteigermodelle halten allerdings meist nur eine Saison, dann sind die Beine durchgerostet oder der Rost verbogen. Auch tropft oft Saft vom Fleisch auf die Kohlen, es kommt zu starker Rauchentwicklung und es können sich krebserregende Stoffe bilden.

Können Sie einen Garten oder einen großen Balkon mit Grillerlaubnis Ihr Eigen nennen und sind willens, etwas mehr Geld in Ihren Grill zu investieren, kann unverwüstlicher Edelstahl Sie wesentlich glücklicher machen. Das wertige Material sorgt dafür, dass ein Grill nicht rostet, egal wie viel Wind und Wetter er auch ausgesetzt wird.

Möchten Sie in die Welt des indirekten Grillens einsteigen, lohnt es sich, einen Kugelgrill auszuprobieren. Unter der Haube dieser Grill-Variante wird das Fleisch schonend gegart. Weil die Kohle beim indirekten Grillen nicht direkt unter dem Fleisch liegt und der abtropfende Saft in einer Schale aufgefangen wird, entstehen im Kugelgrill weniger Schadstoffe, als wenn der Fleischsaft direkt in die Glut tropft.

Wer für seine Grill-Sessions viel Zeit mitbringt und sich original US-amerikanisches Räucheraroma wünscht, der ist mit einem Barbecue Smoker gut beraten. Im lokomotivenförmigen Räucherofen aus den Südstaaten werden auch große Fleischportionen butterzart – das kann jedoch gerne einmal über zehn Stunden dauern, der Smoker ist also kein Grill für Kurzentschlossene.

Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill?

Doch nicht nur in Sachen Form können Sie zwischen vielen verschiedenen Grillarten auswählen, auch die Befeuerungsmethode stellt Sie vor die Qual der Wahl. So ist ein Holzkohlegrill günstig in der Anschaffung, dafür braucht es einiges an Vorbereitung, bis die Kohlen gut durchgeglüht sind. Außerdem drohen Rauch-, Ruß- und Schadstoffentwicklung.

Bei einem Gasgrill bestehen diese Probleme nicht – dafür müssen Sie in so ein Gerät einiges an Geld investieren. Der großformatige Gasgrill mit seinen Nachfüllkartuschen eignet sich außerdem nicht wirklich für spontane Grillpartys im Park.

Der Elektrogrill ist dagegen wesentlich handlicher, raucharm und lässt sich ohne Probleme auf Balkon oder Tisch aufstellen. Andererseits ist das kleine Gerät auf eine Steckdose angewiesen. Einige Grillfreunde bemängeln auch das geschmacksärmere Aroma. Gerade für Familien mit Kindern stellt der E-Grill trotz mangelnder Lagerfeuerromantik eine praktische und sichere Alternative dar.

Mehr Grillwissen für Anfänger und Profis

Ist mariniertes Grillfleisch ungesund?

Fertig mariniertes Grillfleisch aus dem Supermarkt ist beliebt und günstig, hat aber einen schlechten Ruf: Es heißt, das Fleisch sei alt und mit Keimen belastet. Ist da wirklich etwas dran und ist die ist Marinade nur die...

Zum Artikel

Fisch grillen

Fisch grillen gelingt ganz leicht, wenn Sie ein paar einfache Tipps befolgen. Genießen Sie Fisch und Meeresfrüchte ganz gesund und sehr köstlich vom Grill.

Zum Artikel

Aubergine grillen

Eine kulinarische Köstlichkeit: Auberginen sind zum Grillen besonders gut geeignet und sehr lecker. Hier finden Sie praktische Tipps zum Aubergine-Grillen.

Zum Artikel

Wie funktioniert ein BBQ-Smoker?

Der BBQ-Smoker ist streng genommen gar kein Grill, sondern ein Räucherofen, der für ein original amerikanisches Barbecue unerlässlich ist. Doch wie funktioniert ein Smoker überhaupt?

Zum Artikel

Der Gemüsegrillkorb

Praktisch für Vegetarier: Mit einem Gemüsegrillkorb können Sie Paprika, Pilze, Auberginen und Co. unkompliziert und schnell vom Grill genießen. Dazu ist der feuerfeste Korb umweltfreundlicher als die weitverbreitete Grills...

Zum Artikel

Facebook