Wo liegt der Unterschied?

Sind Grillen und Barbecue das gleiche?

Barbecue ist bloß Grillen auf Amerikanisch? Falsch geraten! "BBQ" ist viel mehr als nur die US-Übersetzung europäischer Grillkultur. Zwischen den beiden Methoden, Fleisch zu garen, besteht ein deutlicher Unterschied.

Von wegen ein und dasselbe! Grillen und Barbecue haben zwar gemeinsam, dass es sich bei beiden um kulinarische Sommeraktivitäten im Freien handelt, bei denen in fröhlicher Runde gegartes Fleisch genossen wird, der Unterschied zwischen den Zubereitungsmethoden ist jedoch enorm. Dieser manifestiert sich bei Weitem nicht nur über das verwendete Fleisch und das typische Raucharoma des BBQs. Auch in der Temperatur und der Entfernung von Fleisch und Hitzequelle unterscheiden sich die Grillvarianten.

Der nicht so kleine Unterschied

Beim Grillen befindet sich das Fleisch auf einem Rost dicht an der Hitzequelle und wird binnen kurzer Zeit bei etwa 250 Grad gegart. In der Kohle können dabei sogar Temperaturen von 500 bis 800 Grad herrschen. Beim Barbecue sind die Temperaturen hingegen deutlich niedriger. Sie liegen zwischen 90 und 160 Grad. Auch befindet sich das Fleisch nicht direkt über der Kohle, stattdessen wird das Grillgut langsam im heißen Rauch gegart. Ein weiterer großer Unterschied ist die Zeit: Während das Fleisch beim Grillen schnell gar wird, können Spareribs und Co. beim Barbecue schon einmal mehrere Stunden im heißen Rauch verbringen.

Grillen mit dem Barbecue-Smoker

Im Gegensatz zu den meist offenen Geräten, die beim europäischen Grillen verwendet werden, ist ein sogenannter Barbecue-Smoker geschlossen und besteht aus mehreren Kammern. Hitzequelle und Grillgut sind voneinander getrennt und der heiße Rauch wird von einer Kammer zur anderen auf das Fleisch geleitet. Entsprechend wird die BBQ-Methode auch als indirektes Grillen bezeichnet.

Mehr Grillwissen für Anfänger und Profis

Wie funktioniert ein BBQ-Smoker?

Der BBQ-Smoker ist streng genommen gar kein Grill, sondern ein Räucherofen, der für ein original amerikanisches Barbecue unerlässlich ist. Doch wie funktioniert ein Smoker überhaupt?

Zum Artikel

08.07.2015 11:59
Fastfood vom Rost

Pizza grillen: Italienisch brutzeln

Klassische Grillgerichte à la Rinderfilet, Folienkartoffeln und Lachs mit Gemüse sind auf Dauer ganz schön langweilig. Tipp: Pizza grillen können Sie auch. Für alle, die’s noch nicht probiert haben, hier ein paar Tricks, w...

Mehr lesen

Garzeiten beim indirekten Grillen

Verfechter des indirekten Grillens wissen, dass die längeren Garzeiten etwas Geduld und eine gute Planung erfordern. Die niedrigeren Temperaturen verlangsamen den Garprozess, sodass das Fleisch später saftig wird.

Zum Artikel

Kommentare

Facebook