Brutzeln ahoi!

Raus aufs Wasser mit dem Grillboot

Wer nicht nur am Strand, sondern auch auf dem Wasser grillen möchte, für den ist ein Grillboot die ultimative Lösung. Auf dem kreisrunden Vehikel können Sie und Ihre Freunde mit Steaks und Würstchen in See stechen.

Rettungsring am Müggelsee
© siwi1 - Fotolia

Grillen bringt am und auf dem Wasser Spaß. Mit einem Grillboot können Sie das brutzelnde Vergnügen vom Strand oder Seeufer auf die Wasseroberfläche verlegen. Egal, ob mit der Familie, den Kollegen oder im Freundeskreis: Auf dem schwimmenden Grill-Vehikel lassen sich in trauter Runde allerlei Leckereien vom Rost schmausen.

So funktioniert das Grillboot

Ein Grillboot hat für gewöhnlich eine kreisrunde Form, ähnlich einem großen Schwimmring oder einem Donut. In der Mitte sind ein Kugelgrill und ein Tisch installiert, drum herum können bis zu zehn Griller in fröhlicher Runde auf einer Bank Platz finden. Schatten und gegebenenfalls Regenschutz spendet ein Sonnenschirm. Das Grillboot hat einen Durchmesser von 3,60 Metern und kann, mit einem Elektromotor ausgestattet, bei 3 bis 4 km/h gemächlich über das Wasser tuckern. Anker, Feuerlöscher und Verbandskasten sollten sich selbstverständlich an Bord befinden. So ausgestattet dürfen Sie mit einem Grillboot bis zu einer Wellenhöhe von 40 bis 50 Zentimetern und Windstärke 4 Flüsse und Seen unsicher machen.

Grillen auf dem Wasser: Berlin macht's vor

Da die schwimmenden Grillstationen in der Anschaffung sehr teuer sind, wird sich wohl kaum ein Griller ein eigenes Brutzelboot anschaffen. Viel einfacher ist es, sich ein Grillboot zu mieten. Das geht in Deutschland bisher allerdings nur in Berlin. In Kiel wurde das Angebot nach Anwohnerprotest wieder eingestellt. In Berlin kann man in Treptow und auf dem Müggelsee grillenderweise über das Wasser schippern. Weitere Grillboote stehen auf dem Wannsee und dem Storkower See zur Verfügung. Während die Berliner bereits fröhlich auf de Wellen grillen, müssen die Hamburger allerdings noch warten – da die Stadt noch keine Genehmigung erteilt hat, müssen die Nordlichter bisher noch auf einen Grillboot-Verleih verzichten.

Mehr Grillwissen für Anfänger und Profis

06.07.2015 15:03
Brutzeln unter Anleitung

Grillkurs: Barbecue-Tipps vom Profi

Sie suchen nach einem Geburtstagsgeschenk für Ihren Kumpel oder möchten Ihre eigenen Kenntnisse vertiefen? Dann ist ein Grillkurs eine gute Idee. Hier bekommt Mann nützliche Tipps vom Profi und kann die neuen Rezepte und T...

Mehr lesen

15.07.2015 09:12
Erst die Vorbereitung, dann das Vergnügen

Grillabend: Tipps und Checkliste für Gastgeber

Sie haben spontan zum Grillabend geladen und möchten, dass es den Gästen an nichts fehlt? Gut, wenn Mann weiß, worauf es ankommt. „So sieht’s aus“ hilft Ihnen mit ein paar Tipps bei den Last-minute-Vorbereitungen.

Mehr lesen

Edelstahl-Grill

Von diesem Grill träumen viele Grillfreunde: Ein hochwertiger Edelstahl-Grill, wie ihn die Grillprofis verwenden. Hier finden Sie gute Tipps zu Grilltypen.

Zum Artikel

Welche Wurstsorten für den Grill?

Eine Grillparty ohne Würstchen ist für viele undenkbar. Doch nicht jede Wurstsorte ist auch für den Grillrost geeignet. Andere wiederum landen selten auf dem Grill, obwohl sie sehr lecker sind.

Zum Artikel

Mit dem Grillföhn der Glut einheizen

Während früher klassisch mit Blasebalg oder Lungenkraft das Grillfeuer erhitzt wurde, bieten sich heutzutage mehrere Möglichkeiten an. Eine ist der Grillföhn, der die Kohle trotz Windstille ganz einfach zum Glühen bringt.

Zum Artikel

Kommentare

Facebook