Wie lang muss ich warten?

Garzeiten beim indirekten Grillen

Verfechter des indirekten Grillens wissen, dass die längeren Garzeiten etwas Geduld und eine gute Planung erfordern. Die niedrigeren Temperaturen verlangsamen den Garprozess, sodass das Fleisch später saftig wird.

Ob auf dem Barbecue-Grill oder dem Kugelgrill: Indirektes Grillen bietet sich am ehesten für Fleischsorten mit großem Durchmesser an, die ohnehin eine längere Garzeit erfordern. Doch auch Steaks machen eine saftige Figur, nachdem sie einige Zeit der indirekten Hitze ausgesetzt waren. Die exakte Garzeit beim indirekten Grillen ist von verschiedenen Faktoren wie dem Wetter oder der Beschaffenheit der Kohle abhängig. Damit das Timing bei Ihrer Grillparty stimmt, können Sie sich dennoch an groben Richtwerten orientieren.

Garzeiten für Schweinefleisch

  • Lendenbraten – 2 kg (ca. 1,5 Std.)
  • Spareribs – 1,5 kg (ca. 1,5 Std.)
  • Schweinesteak von der Lende – 400 g (ca. 0,5 Std.)
  • Kotelett – 3 cm dick (ca. 8 Min. anbraten, dann ca. 8 Min. indirekt grillen)

Garzeiten für Rindfleisch

  • Rumpsteak – 500-900 g (anbraten, dann 12-15 Min. indirekt grillen)
  • Rinderbrust – 2,5 kg (ca. 2,5 Std.)
  • T-Bone-Steak – 4 cm dick (ca. 8 Min. anbraten, dann ca. 5 Min. indirekt grillen)
  • T-Bone-Steak – 5 cm dick (ca. 8 Min. anbraten, dann ca. 10 Min. indirekt grillen)
  • Rippe – 4 cm dick (ca. 8 Min. anbraten, dann ca. 5 Min. indirekt grillen)
  • Rippe – 5 cm dick (ca. 8 Min. direkt grillen, dann ca. 10 Min. indirekt grillen)
  • Rinderlende – 2 kg (ca. 2 Std.)

Garzeiten für Geflügel

  • Ganzes Hähnchen – 1,5 kg (ca. 1 Std)
  • Hähnchenbrust – 200 g (ca. 0,5 Std.)
  • Ganze Ente – 2 kg (ca. 1,5 Std.)
  • Ganze Gans – 5 kg (ca. 3 Std.)
  • Ganzer Truthahn, ohne Füllung – 6 kg (ca. 3 Std.)

Garzeiten für Fisch

  • Ganzer Fisch – 500 g (ca. 20 Min.)
  • Ganzer Fisch – 500-900g (ca. 20-30 Min.)
  • Ganzer Fisch – 0,9-1,7 kg (ca. 30-45 Min.)

Garzeiten für Gemüse

  • Ofenkartoffel in Alufolie (ca. 50 Min.)
  • Ganze Knoblauchknolle in Alufolie (ca. 50 Min.)
  • Maiskolben (ca. 12 Min.)
  • Halbe entkernte Paprikaschote (ca. 7 Min.)
  • Halbe Tomate (ca. 7 Min.)
  • Halbe Zucchini (ca. 6 Min.)

Was Sie beim indirekten Grillen beachten sollen

Die Garzeit kann beim Grillen stark variieren. Verlassen Sie sich nicht auf die angegebenen Zeiten, sondern prüfen Sie gegebenenfalls die Kerntemperatur des Fleischs mit einem Fleischthermometer. Zeigt dieses weniger als 60 Grad Celsius an, ist das Grillgut noch roh. Bei bis zu 70 Grad Celsius ist das Fleisch medium, ab 75 Grad Celsius ist es durchgebraten. Bei Rindfleisch sollten Sie jedoch von einer etwas geringeren Kerntemperatur ausgehen.

Hier ist unsere Themenübersicht der besten Grillrezepte .

Mehr Grillwissen für Anfänger und Profis

22.07.2015 10:55

Snacks zum Grillen: Fingerfood für zwischendurch

Die Kinder quengeln, den Erwachsenen knurrt der Magen – damit keine miese Stimmung aufkommt, gibt’s Snacks zum Grillen. Bei der Gartenparty ideal, bevor das Fleisch durch und Beilagen wie Gemüse und Co. gar sind. An Rezept...

Mehr lesen

Feta grillen

Gegrillter Feta ist ein Genuss – nicht nur für Vegetarier. Der würzige mediterrane Käse lässt sich mit Gemüse, Fleisch und Gewürzen vielseitig kombinieren.

Zum Artikel

15.07.2015 09:12
Erst die Vorbereitung, dann das Vergnügen

Grillabend: Tipps und Checkliste für Gastgeber

Sie haben spontan zum Grillabend geladen und möchten, dass es den Gästen an nichts fehlt? Gut, wenn Mann weiß, worauf es ankommt. „So sieht’s aus“ hilft Ihnen mit ein paar Tipps bei den Last-minute-Vorbereitungen.

Mehr lesen

Die Glut mit Bier ablöschen

Mit ein paar Schlucken Bier lässt sich nicht nur die Glut ablöschen, auch das Fleisch bekommt gleich noch mehr Aroma – stimmt das tatsächlich? Nein, es handelt sich hierbei um einen sehr hartnäckigen Grillmythos.

Zum Artikel

Grillgewürze

Beim Grillen unentbehrlich: Aromatische Grillgewürze geben Ihren Grillgerichten erst den besonderen Geschmack. Hier finden Sie gute Tipps zu Grillgewürzen

Zum Artikel

Facebook