Gesund oder nicht?

Darf man Grillfleisch einfrieren?

War der Hunger bei der Grillparty kleiner als gedacht? Dann stellen Sie sich vielleicht die Frage, ob Sie das übrig gebliebene Grillfleisch einfrieren dürfen. Aus gesundheitlicher Sicht spricht nichts dagegen, sofern Sie dabei ein paar Dinge beachten.

Sie können problemlos mariniertes Grillfleisch einfrieren, das Sie zuvor auf dem Rost gut durchgegart haben. Das Gleiche gilt auch für Würstchen. Marinade aus Öl, Säure und Gewürzen stellt keine Gesundheitsgefahr dar und auch geschmacklich ist das Fleisch nach dem Auftauen noch genießbar. Letzteres gilt jedoch nicht, wenn das Grillgut noch roh ist. Frisches mariniertes Fleisch ist gesundheitlich zwar unbedenklich, wenn Sie es einfrieren, allerdings verändert sich der Geschmack der Marinade, sie wird bitter.

Grillfleisch einfrieren: Erst auf den Rost

Bevor Sie das Grillfleisch einfrieren, sollten Sie es deshalb gut durchgaren und anschließend abkühlen lassen. Hat es Zimmertemperatur erreicht, legen Sie das Fleisch so schnell wie möglich in das Eisfach, so können sich die in jedem Fleisch vorhandenen Bakterien nicht auf ein gesundheitlich bedenkliches Maß vermehren. Die Kälte stoppt diesen Prozess vorübergehend.

Nach dem Auftauen durcherhitzen

Nichtsdestotrotz sollten Sie Fleisch und Würstchen nach dem Auftauen unbedingt ein weiteres Mal durcherhitzen – einfaches Aufwärmen genügt nicht. Das gilt insbesondere für Hühnerfleisch, von dem ansonsten eine erhöhte Gesundheitsgefahr durch Salmonellen ausgehen kann.

Während die Qualität nicht leidet, wenn Sie Grillfleisch einfrieren, schwindet nach und nach der Geschmack – und zwar mit jedem Tag, den das Grillgut bei Minustemperaturen haltbar gemacht wird. Aus diesem Grund sollten Sie Grillfleisch und gegrillte Würstchen nicht länger als einen Monat in der Tiefkühltruhe belassen.

Hier ist unsere Themenübersicht die besten Grillrezepte .

Mehr Grillwissen für Anfänger und Profis

Füllstandsanzeige für den Gasgrill

Gibt es etwas Ärgerlicheres als einen Grill, dem das Brennmaterial ausgeht? Mit einer "Gaswatch", einer Füllstandsanzeige für den Gasgrill, wird Ihnen das beim Brutzeln mit Gas nicht mehr passieren.

Zum Artikel

Auf Alufolie grillen

Eine Schicht aus Alufolie schützt das Fleisch beim Grillen vor krebserregenden Stoffen – handelt es sich hierbei um einen Grill-Mythos oder eine begründete Vorsichtsmaßnahme?

Zum Artikel

Ist mariniertes Grillfleisch ungesund?

Fertig mariniertes Grillfleisch aus dem Supermarkt ist beliebt und günstig, hat aber einen schlechten Ruf: Es heißt, das Fleisch sei alt und mit Keimen belastet. Ist da wirklich etwas dran und ist die ist Marinade nur die...

Zum Artikel

Die richtige Fleischmenge berechnen

Wer Gäste zum Grillen erwartet, fragt sich beim Einkaufen oft, wie viel Grillfleisch pro Person er einplanen soll. Bei der Kalkulation sollten Sie neben der Zahl der Fleischesser auch den Umfang der Beilagen berücksichtigen.

Zum Artikel

Kommentare

Facebook