Stimmt das eigentlich?

Auf Alufolie grillt es sich gesünder

Eine Schicht aus Alufolie schützt das Fleisch beim Grillen vor krebserregenden Stoffen – handelt es sich hierbei um einen Grill-Mythos oder eine begründete Vorsichtsmaßnahme?

Wer auf Nummer sicher gehen will, platziert sein Fleisch beim Grillen auf Alufolie oder investiert gleich in Aluschalen. So werden Saft und Marinade daran gehindert, in die Glut zu tropfen und es bildet sich weniger Benzopyren – ein potenziell krebserregender Stoff, der entsteht, wenn Fett in die Glut tropft. Über den aufsteigenden Rauch zieht das Benzopyren dann ins Fleisch ein. Andererseits heißt es immer wieder, der Einsatz von Alufolie sei ein Grill-Mythos , da die Folienschicht auf Kosten des Geschmacks gehe – ist Alufolie beim Grillen wirklich ein Muss?

Alufolie: Ein Grill-Mythos?

Am Thema Alufolie scheiden sich die Geister. Viele Grillexperten deklarieren die Zubereitung in Aluschalen noch immer zum Grill-Mythos. Nur auf dem Rost werde das Grillgut schön kross und erhalte das "Branding", die typische Musterung der Roststangen. Auch leide der Geschmack darunter, dass das Fleisch nicht direkt auf dem Grillrost aufliegt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät jedoch: "Fettes Fleisch in Grillschalen aus Aluminium oder auf Alufolie legen, um das Abtropfen von Fett in die Glut der Grillkohle zu verhindern." Grill-Mythos hin oder her, allgemein sollten Sie darauf achten, das Fleisch nicht zu dunkel zu grillen und einen ausreichenden Abstand zwischen Grillgut und Glut einzuhalten.

Auch Fisch immer mit Alufolie grillen?

Fisch ist in seiner Konsistenz viel empfindlicher als Fleisch und fällt bei unsachgemäßer Behandlung schnell auseinander. Damit das gute Fleisch nicht in den Kohlen landet, empfiehlt sich hier also stets Alufolie oder ein sogenannter Fischkorb , in den Sie das Tier einklemmen und in dem es kross wird, ohne dass sich Stücke ablösen können.

Mehr Grillwissen für Anfänger und Profis

Regeln für das Grillen in der Natur

Wer in der Natur grillen will, sollte dabei bestimmte Regeln beachten, denn nicht überall ist es erlaubt. Um die Brandgefahr zu minimieren, sind außerdem einige Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

Zum Artikel

29.07.2015 13:21

Grillgeräte: Worauf Mann beim Kauf achten sollte

Grill ist nicht gleich Grill – so viel steht fest. Aber nicht jeder kann oder möchte sich mehrere Grillgeräte leisten. Mann muss sich also entscheiden. Gut, wenn vor dem Kauf schon ein paar Dinge klar sind: Wie viel darf e...

Mehr lesen

22.07.2015 14:14

Grillfeuer: Wo und wie darf man brutzeln?

Ohne Grillfeuer keine Grillparty – es sei denn, Sie brutzeln mit Gas oder elektrisch. Wer ganz traditionell mit viel Rauch und Grillaroma grillen möchte, verwendet einen Holzkohlegrill. Doch ist ein Grillfeuer, BBQ-Traditi...

Mehr lesen

08.07.2015 11:59
Fastfood vom Rost

Pizza grillen: Italienisch brutzeln

Klassische Grillgerichte à la Rinderfilet, Folienkartoffeln und Lachs mit Gemüse sind auf Dauer ganz schön langweilig. Tipp: Pizza grillen können Sie auch. Für alle, die’s noch nicht probiert haben, hier ein paar Tricks, w...

Mehr lesen

Facebook