Grillen

Ab auf den Rost!

Lachs grillen: Rezept-Ideen und Tipps für die Zubereitung

Lachs grillen ist lecker und gelingt Ihnen garantiert ganz einfach – köstliche Rezepte und hilfreiche Tipps rund um den Lachs können Sie hier entdecken.

Lachs – zum Grillen einer der beliebtesten Fische

Fisch und Meeresfrüchte erfreuen sich unter Gourmets zunehmender Beliebtheit. Kein Wunder, denn Fisch ist nicht nur gesund, leicht bekömmlich und gut für die Figur, sondern auch lecker und vielseitig in der Zubereitung. Lachs zählt unumstritten zu den beliebtesten Speisefischen der Welt. Lange Zeit war der Fisch eine besondere Delikatesse, die sich nicht jeder leisten konnte. Inzwischen gibt es Lachs jedoch in zahlreichen Varianten zu kaufen, von erschwinglichen Lachsfilets aus der Tiefkühltruhe bis zu erlesenem Graved Lachs in Gourmet-Geschäften.

Zucht- oder Wildlachs?

Generell ist Zuchtlachs deutlich günstiger als Wildlachs, der meist aus Skandinavien, Schottland oder Irland stammt. Allerdings ist die Qualität von Zuchtlachs meist sehr gut, auch wenn viele auf den kräftigeren Geschmack von Wildlachs schwören. Wussten Sie schon, dass Lachs besonders reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren ist? Diese ungesättigten Fette machen übrigens nicht dick, sodass Lachs zwar zu den besonders fettreichen Fischsorten gehört, aber dennoch für Diäten zu empfehlen ist.

Lachs grillen: Welche Marinade und Gewürze verwenden?

Lachs lässt sich sehr vielseitig zubereiten und würzen. Grillen Sie Lachs ganz klassisch als Filet und würzen Sie dieses einfach mit Salz, Pfeffer und etwas Zitrone. Oder marinieren Sie den Lachs vor dem Grillen mit Senf und Honig – diese Variante ist besonders für Lachs geeignet, der in einer Aluschale auf dem Grill gegart wird. Mögen Sie es etwas exotischer, können Sie Lachs auch mit Curry und Zitronengras würzen.

Nicht nur in Irland und Schottland ist Lachs, der mit Whiskey mariniert wurde, eine besondere Delikatesse. Alternativ können Sie auch Marinaden mit Bier oder sogar Rum probieren – Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Seien Sie bei der Zubereitung von Lachs ruhig mutig, denn der Fisch ist sehr vielseitig und einfach zuzubereiten.

Lachsfilet in einem Fischgriller - Fisch im Gitter über Holzkohle
Mit einem speziellen Gitter lässt sich Lachs am besten Grillen. So besteht beim Wenden nicht die Gefahr, dass der Fisch zerfällt. © danmorgan12 - Fotolia

Lachs auf dem Grill: Rezept- und Grill-Tipps

Damit Lachs beim Grillen nicht auseinanderfällt, sollten Sie genau auf die Garzeit achten. Spezielle Fischgriller, die den Fisch von beiden Seiten wie ein Gitter umschließen, oder ein Grillblech garantieren einfaches und sicheres Wenden beim Grillen. Alternativ können Sie Lachs auch in Aluschalen oder in Alufolie eingewickelt als Lachspäckchen auf den Grill legen.

Falls Ihnen das zu schwierig sein sollte: Versuchen Sie doch einmal mariniertem Graved Lachs zu Folienkartoffeln vom Grill oder aus dem Feuer. Graved Lachs gibt es fertig zu kaufen, muss nicht gegrillt werden und ist garantiert lecker. Folienkartoffeln sorgen für den typischen Grillgeschmack. Ein leckerer Dip aus Quark oder Frischkäse mit aromatischen Kräutern, am besten frisch geerntet, passt besonders gut zu Lachs vom Grill.

TK-Lachs - zwei gefrorene und eingeschweißte Filets
Auch TK-Lachs können Sie ohne Probleme grillen. Noch gefroren braucht der etwas länger auf dem Rost, schmeckt hinterher aber genauso gut. © rdnzl - Fotolia

TK-Lachs grillen – geht das?

Wer sonntags spontan den Grill anschmeißen möchte, hat meist keine Möglichkeit, an frischen Fisch heranzukommen. Wie sieht es daher mit TK-Lachs aus? Kann man auch den grillen? Na klar – und das Beste: Nicht einmal auftauen müssen Sie den vorher. Einfach jedes Stück auf etwas Alufolie setzen, würzen, gegebenenfalls noch mit Kräutern, Olivenöl, Kräutern, etwas Honig sowie Zwiebeln toppen und anschließend die Folie gut verschließen. Nach 20 bis 30 Minuten auf dem Grillrost ist der Fisch verzehrbereit. Tipp: Zu Knoblauch-Baguette und einem frischen Salat ein echter Hochgenuss!

Fazit: Nicht nur Fleisch und Gemüse, Sie können auch Lachs grillen – entweder mithilfe eines speziellen Haltegitters für Fisch, oder auf einer Aluschale beziehungsweise als Lachspäckchen ganz eingewickelt. Puristen würzen diesen vorher nur mit Pfeffer und Salz. Mehr Geschmack geben Sie dem Fisch aber mit einer leckeren Marinade.

Mehr Grillwissen für Anfänger und Profis

Welche Wurstsorten für den Grill?

Eine Grillparty ohne Würstchen ist für viele undenkbar. Doch nicht jede Wurstsorte ist auch für den Grillrost geeignet. Andere wiederum landen selten auf dem Grill, obwohl sie sehr lecker sind.

Zum Artikel

18.06.2015 15:37

Nachtisch vom Grill

Nicht nur Fleisch kann auf dem Rost seine volle Geschmackskraft entfalten, auch Nachtisch vom Grill ist ein echtes kulinarisches Highlight. Sie sind kein Chefkoch, sondern nur Gelegenheitsgriller? Kein Problem: „So sieht's...

Mehr lesen

24.07.2015 12:42

Thai-Grill: Was er kann und wie Mann ihn benutzt

Asiatisch grillen – darunter können Sie sich nichts vorstellen? Mit einem Thai-Grill schlagen Sie mehrere Fliegen mit einer Klappe: Hiermit bereiten Sie Hauptzutat, Beilagen und Soße nämlich gleichzeitig zu. Wie das funkti...

Mehr lesen

Kommentare

Facebook