Grillen

Grillgewürze geben Grillgerichten ihren leckeren Geschmack

Grillgewürze

Beim Grillen unentbehrlich: Aromatische Grillgewürze geben Ihren Grillgerichten erst den besonderen Geschmack. Hier finden Sie gute Tipps zu Grillgewürzen

Grillgewürze verleihen Grillgerichten die richtige Würze

Grillen ist ein Fest der Geschmäcker: Herzhafte Grillspezialitäten, köstliche Beilagen und knackig-frische Salate zum Grillen . Beim Grillen unentbehrlich: Grillgewürze. Natürlich schmecken Würstchen und Fleisch vom Grill immer lecker, aber zum Geschmackserlebnis wird Grillen erst mit den richtigen Gewürzen.

Kein Wunder also, dass es im Supermarkt unzählige Gewürzzubereitungen für die verschiedensten Grillgerichte gibt: Steak-Pfeffer, Hähnchen-Würzer, Bratgewürz und Gewürzmischungen für Fisch oder Gemüse vom Grill . Aber Feinschmecker und Grillprofis sind sich einig – es geht nichts über individuelle Mischungen und Rezepte mit frischen Zutaten, gerade bei Grillgewürzen. Außerdem ist der köstliche Geruch von frischen aromatischen Kräutern unglaublich appetitanregend und steigert die Vorfreude aufs Grillen schon bei den Vorbereitungen.

Aromatische Grillgewürze sorgen für den Geschmack von Sommer

Zu den typischen Grillgewürzen zählen viele mediterrane Kräuter wie Thymian, Rosmarin und Oregano, da diese Gewürze vor allem beim Grillen ihre kräftigen Aromen entfalten können. Zudem passen diese Gewürze hervorragend zu herzhaften Grillgerichten und machen diese dank ihrer ätherischen Öle außerdem leichter bekömmlich. Ein Tipp: Bei Grillpartys einfach Blumentöpfe mit frischem Rosmarin und Thymian auf den Tisch stellen, dann kann sich jeder nach Belieben und Geschmack selbst bedienen und so ganz individuelle Gewürzmischungen entdecken.

Auch Salz und Pfeffer schmecken noch kräftiger, wenn sie frisch gemahlen sind. Grobes Salz und ganze Pfefferkörner frisch gemahlen aus der Gewürzmühle geben Ihren Grillgerichten den besonderen Pfiff.

Ein guter Tipp zu Grillgewürzen: Sesam und Schwarzkümmel verleihen Grillgerichten eine besondere Würze und eignen sich vor allem für Marinaden – egal ob für Fleisch- oder Gemüsegerichte. Auch lecker: Geben Sie etwas Honig in Ihre Marinaden oder Saucen . Mit etwas Chili und einem Schuss Balsamico-Essig entsteht eine unwiderstehliche Kombination aus süß, sauer und scharf, die wunderbar zu Grillgerichten passt.

Frische Kräuter und Gewürze zum Grillen

Als Grillgewürze aus dem heimischen Garten eignen sich eigentlich alle Kräuter: Petersilie, Dill, Schnittlauch, Liebstöckel, Majoran, Bärlauch usw. schmecken frisch gerebelt besonders köstlich. Allerdings sind diese Kräuter nur bedingt zum Grillen geeignet, da sie bei großer Hitze schnell schwarz werden können. Es empfiehlt sich daher, diese Kräuter eher für Saucen, Dips und Grillsalate zu verwenden. Oder Sie stellen kleine Schüsseln mit frisch-geschnittenen Kräutern und Grillgewürzen auf den Tisch, so dass sich jeder selbst bedienen kann. Denn bei Grillgewürzen gilt wie immer beim Kochen und Essen: Sie sind Geschmackssache. Aber keine Angst – probieren Sie einfach so lange aus, bis Sie die für Sie perfekten Grillgewürze gefunden haben.

Mehr Grillwissen für Anfänger und Profis

Ist mariniertes Grillfleisch ungesund?

Fertig mariniertes Grillfleisch aus dem Supermarkt ist beliebt und günstig, hat aber einen schlechten Ruf: Es heißt, das Fleisch sei alt und mit Keimen belastet. Ist da wirklich etwas dran und ist die ist Marinade nur die...

Zum Artikel

Krebsrisiko senken

Gegrilltes hat den Ruf, das Krebsrisiko zu steigern. Wissenschaftler fanden jetzt aber heraus, dass sich dies denkbar einfach vermeiden lässt

Zum Artikel

Kommentare

Facebook