So sieht's aus.

Was man zum Mixen von Cocktails benötigt

Cocktailzubehör

Nur mit dem richtigen Barwerkzeug gelingt eine perfekte Zubereitung von Cocktails.

Cocktailglaeser-dpa
© dpa

Cocktails mixen macht sehr viel Spaß! Aber man benötigt eine Reihe von Zubehör, um einen guten Drink zu kreieren. Bevor man allerdings mit der Zubereitung von Cocktails beginnt, empfiehlt es sich, eine Ausrüstung in der Hausbar parat zu haben. 

Shaker-Messbecher-Barsieb-Barloeffel-Zange-WMF-dpa-gms
© WMF/dpa/gms

Der Cocktailshaker ist bim Mixen eines Cocktails meist unerlässlich. Der Shaker hat einen perforierten Einsatz um  den gemixten Cocktail in ein Glas abseihen kann. 

Barlöffel besitzen einen langen Stiel um die Zutaten in einem langen Glas zu verrühren. Einige Löffel haben am Ende eine flache Scheibe um z.B. Minze oder Würfelzucker zerdrücken zu können.

Messbecher sind sehr wichtig! Die Messangaben sollten in cl sein. Mitunter wird ein Messbecher auch Jigger genannt.

Shaker-Sieb-dpa
© dpa

Ein Barsieb, auch Strainer genannt, verhindert, dass Fruchtstücke in den Cocktail gelangen.

Cocktailglaeser1-Fotolia

Es gibt die verschiedensten Gläser -Arten, in die der Cocktail gefüllt wird. Cocktail-, Old Fashioned-, Longdrink und Fancygläser sind nur einige davon. Sie sind für ein stilvolles Trinkerlebnis unerlässlich. Am Anfang reicht meist aber auch eine kleine Auswahl an "normalen" Gläsern.

Eiszange-dpa
© dpa

Eine Eiszange für ein leichtes Entnehmen und Greifen der Eiswürfel aus dem Eiseimer.

Sparschaeler-dpa
© dpa

Kein unersetzliches Utensil, aber ein sehr praktisches, wenn man Zesten von Zitrusfrüchten benötigt, ist der Sparschäler. 

Zestenreißer
© manulito - Fotolia

Mit dem Zestenreißer lässt sich die Schale von Zitrusfrüchten in feine Streifen schneiden. Die Schale dient zum Aromatisieren des Cocktails. 

Cocktailbuch Goldene Bar
© Â© BIRKENHOLZ

Ein gutes Cocktailbuch wie das der Goldenen Bar in München.

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook