So sieht's aus.

Internationaler Tag des Bieres

Der Feiertag fürs Bier jedes Jahr im August

Jedes Jahr wird am ersten Freitag im August der internationale Tag des Bieres gefeiert. Was unterscheidet diesen Bierfeiertag vom Tag des Deutschen Bieres?

bier-krug-flaschen-hopfen
© shaiith - Fotolia

Ein weltweiter Feiertag für Bier – der internationale Tag des Bieres

Bier gehört weltweit zu den bekanntesten und beliebtesten alkoholischen Getränken überhaupt. Auf der ganzen Welt gibt es unzählige Biersorten: Von Pilsner Urquell und bayrischem Weizenbier über mexikanisches Maisbier bis hin zu japanischem Reisbier.

Warum also nicht einen internationalen Tag des Bieres feiern?

Jedes Jahr am ersten Freitag im August

Der internationale Tag des Bieres wird jährlich am ersten Freitag im August gefeiert – aber warum? Warum wird ausgerechnet im August gefeiert? Die Antwort ist simpel: Weil es da meist warm ist und keine anderen Feiertage in der Nähe liegen. Denn der internationale Tag des Bieres feiert kein bestimmtes Ereignis oder Datum, sondern einfach nur die Tatsache, dass es Bier gibt. Bis 2012 wurde der internationale Tag des Bieres immer am 5. August gefeiert, aber da Werktage und Bier nicht so gut zusammenpassen, wurde der Feiertag auf einen Freitag verlagert – da lässt sich der Bierfeiertag einfach entspannter genießen.

Der internationale Tag des Bieres und der Tag des Deutschen Bieres

Wussten Sie eigentlich, dass es außer dem internationalen Tag des Bieres in Deutschland noch einen Bierfeiertag gibt? Bereits seit 1994 wird jährlich am 23. April der „Tag des Deutschen Bieres“ gefeiert. Anders als der internationale Tag des Bieres feiert der Tag des Deutschen Bieres ein konkretes Ereignis, das mit der Geschichte des Bieres zu tun hat: Der Deutsche Brauer-Bund hat diesen Tag des Bieres ins Leben gerufen, um den Erlass der bayerischen Landesordnung vom 23. April des Jahres 1516 zu feiern. Diese Verordnung wird von vielen als Grundstein für das Deutsche Reinheitsgebot angesehen, nach dem deutsches Bier nur aus Hopfen, Malz, Hefe und Wasser gebraut werden darf.

Für viele zählt Bier aus Deutschland zu den besten Bieren der Welt – wenn das also kein Grund zu feiern ist. Vielleicht feiern Sie den Tag des Bieres mit einem der limitierten Spezialbiere, die unter dem Namen „Jahrgangsbier 23.04.“ gebraut werden? Aber: Dieses Bier wird immer zum Tag des Deutschen Bieres am 23. April gebraut, kommt aber erst nach etwa 120 Tagen in den Handel, also nach dem internationalen Tag des Bieres.

Schon gesehen?

Achtung Kontrolle!

Ein alter Bekannter

In Ulm sind die Fahrkartenkontrolleure auf der Jagd nach Schwarzfahrern. Die Fahrkarte eines jungen Mannes sieht gefälscht aus. Die Kontrolleure kennen ihn bereits.

Zum Video

Kommentare

Facebook