So sieht's aus.

Bierflasche oder anderer Behälter?

Die Flasche als Frage des guten Geschmacks

Die Bierflasche ist in vielen Formen und Farben erhältlich. Hier erfahren Sie zudem, warum Biertrinken aus der Bierflasche eine Frage des Geschmacks ist.

Eine Bierflasche mit Bügelverschluss
© dpa

Eine kurze Geschichte der Bierflasche

Die Bierflasche hat ihren Siegeszug zu Beginn des 20. Jahrhunderts angetreten. Zuvor wurde Bier vor allem in Fässern verkauft. Ab den 1950ern stieg der Bierkonsum in Deutschland immer weiter an und Flaschen wurden entweder als Bierkasten oder 6er-Pack verkauft, bis Bier in Einwegdosen immer größere Verbreitung gefunden hat. Gerade für Partys und Feste wurde nun nicht mehr eine Kiste Bier, sondern eine Palette Bier gekauft – oder mehrere. Als aber schließlich Anfang der 2000er Jahre das Dosenpfand eingeführt wurde, drängte die Mehrweg-Bierflasche die Bierdosen wieder zurück. Heute wird, zumindest in Deutschland, Bier bevorzugt in Flaschen verkauft. Auch im Sixpack werden meist Mehrwegflaschen angeboten.

Flaschentypen, -formen und -farben

Bierflaschen gibt es heute in weit über 100 verschiedenen Flaschentypen, aber allgemein können sie in sechs verschiedene Flaschenformen unterteilt werden, wobei die sogenannte NRW-Flasche und die Langhalsflasche mit 0,33 Liter Fassungsvermögen am Häufigsten verbreitet sind. Bis in die 1980er Jahre hinein war die Euro-Flasche der beliebteste Bierflaschentyp und wird heute noch von einigen Brauereien aus nostalgischen Gründen verwendet. Wie wichtig eine Bierflasche für das Image einer Brauerei sein kann, zeigt zum Beispiel die Marke Flensburger, die ohne die Bügelflasche mit dem Plopp kaum denkbar ist. Gerade kleinere Brauereien der Craft-Beer-Bewegung verwenden gerne besondere Bierflaschen, um ihr Bier möglichst individuell zu präsentieren.

Wussten Sie eigentlich, dass Bierflaschen so gut wie immer aus farbigem Glas – entweder aus grünem oder braunem Glas – hergestellt werden? Der Grund für die farbigen Glasflaschen ist allerdings kein rein ästhetischer: Das farbige Glas soll verhindern, dass das Bier durch Ultraviolettstrahlung seinen Geschmack verändert. Neben Bierflaschen aus Glas finden auch Kunststoffflaschen immer größere Verbreitung, auch wenn Mehrweg-Bierflaschen aus Glas laut neuester Studien eindeutig besser für die Umwelt sind als Dosen oder Flaschen aus Kunststoff.

Eine Grundsatzfrage: Trinken aus Bierflasche oder Glas

Viele trinken Bier oft direkt aus der Flasche, aber richtige Bier-Liebhaber schwören darauf, dass Bier zum Trinken in ein Bierglas umgefüllt werden muss. Die Begründung: Wenn Bier aus einer Flasche getrunken wird, werden lediglich die Geschmacksnerven, aber nicht die anderen Sinne, allen voran der Geruchssinn, gebraucht. Und Bier-Trinken soll schließlich ein Fest für die Sinne sein.

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook