So sieht's aus.

Das Bier Pong Spiel

Aufbau und Regeln des Ping-Pong-Trinkspiels

In den USA ist Beer Pong mehr als ein Party- und Trinkspiel: Hier gibt es sogar Turniere und Wettkämpfe. Abgesehen davon ist es längst ein weltweiter Party-Hit.

bier-pong-spiel-becher
© dpa

Ein spielerischer Biertrend – das Bier Pong Spiel

Was als Trinkspiel in amerikanischen Colleges begann, hat sich inzwischen zu einem weltweit bekannten Party-Hit entwickelt: Bier Pong, in den USA Beer Pong oder auch Beirut genannt. Bier Pong ist ein Trink- und Geschicklichkeitsspiel, bei dem zwei Teams Ping-Pong-Bälle in mit Bier gefüllte Becher des gegnerischen Teams werfen – wird getroffen, müssen die Gegner die Becher austrinken.

Was Sie für ein Bier Pong Spiel benötigen:

  • Spieleranzahl: 2 oder 4 oder mehr
  • Beerpong-Zubehör: Eine glatte Spielfläche, 6 bis 15 Becher, Bälle (z.B. Tischtennisbälle)
  • Verwendete Getränke: Normales Bier,  alkoholfreies Bier oder andere Getränke, ca. 1 bis 2 Liter
  • Aufbauzeit: 3 Minuten
  • Spielzeit: 10 bis 20 Minuten

Vorbereitung und Aufbau eines Bier Pong Spiels:

Das tolle an Beer Pong: Das Spiel kann in unzähligen Varianten gespielt werden, die Anzahl der Mitspieler ist genauso flexibel wie die der Becher und Bälle. Beer Pong kann als Einzel oder Doppel gespielt werden. Als Beer Pong Spielfläche können Sie einen einfachen Tisch, eine Tischtennisplatte oder sogar den Fußboden nutzen. Das Spielfeld sollte eine Größe von ca. 150 cm bis 250 cm haben und in der Mitte eine sichtbare Trennlinie.

Pro Seite werden nun die Becher in dreieckiger Formation auf der Spielfläche platziert. Dem Namen Bier Pong entsprechend werden nun die Becher mit Bier oder wahlweise mit einem anderen Getränk gefüllt. Ein Tipp: Die Füllmenge sollte 50 bis 100 ml nicht überschreiten.

Flexibel und unkompliziert: Die Bier Pong Regeln

Robert und Benni sind die deutschen Meister des Trickpong. Die neue Sportart ist eine Mischung aus Bierpong, nur ohne Bier, und PingPong, nur ohne...

Zum Video

Die Beer Pong Regeln sind einfach: Beer Pong wird mit zwei Bällen gespielt, die sich zu Beginn im Besitz eines Teams befinden. Ziel ist es, mit den Bällen in die Becher der gegnerischen Seite zu treffen. Wichtig: Der Ellenbogen darf beim Abwurf die Spielflächenkante nicht überschreiten. Bei jedem Treffer muss dieser Becher vom Gegner ausgetrunken werden und der Ballbesitz wechselt. Wer zuerst alle Becher auf der Gegnerseite abgeworfen hat, wird zum Beer Pong Sieger gekürt. Liegen beide Teams gleich auf, kommt es zu einer Verlängerung. Dafür werden drei Becher je Seite aufgestellt und solange abwechselnd geworfen, bis eines der Beer Pong Teams alle Becher des Gegners abgeworfen hat.

Dann kommt das große Beer Pong Finale: Die Verlierer müssen alle auf dem Tisch verbliebenen Becher austrinken.

Schon gesehen?

Achtung Kontrolle!

Aggressiver Streithahn

In Dresden sind die Bundespolizisten auf Streife, als es plötzlich ganz schnell gehen muss. Zwei Personengruppen sind aneinandergeraten. Die Situatin droht aus dem Ruder zu laufen.

Zum Video

Kommentare

Facebook