So sieht's aus.

Für die Rennstrecke geboren

Shelby GT 350R

Das neue Rennpferd im Stall

Auf der Detroiter Autoshow hat Ford gestern den neuen Shelby GT 350R, die Rennversion des 2014 vorgestellten GT 350, präsentiert. Speziell für die Rennstrecke optimiert wartet er mit dem "Track Pack" auf, das die ohnehin schon mächtige Maschine endgültig von der Leine lässt. Manche behaupten es wäre der schnellste Mustang der je gebaut wurde, aber das muss er erst noch beweisen.

Die Eckdaten

  • V8 Motor mit 5,2 Liter Hubraum
  • gute 500 PS
  • 540 Nm max. Drehmoment
  • Niedrigerer Schwerpunkt, spezielle Renn-Stoßdämpfer
  • Extrem-Leichtbaukonzept, das heißt keine Lüftung, kein Radio, keine Rücksitze, keine Auspuff-Schalldämpfer usw. - PURES Fahren eben!
  • Dazu kommen noch Kohlefaserfelgen und ein verbesserter Frontspoiler der für stärkeren Abtrieb sorgen soll

Für den verwöhnten Rennfahrer gibt es natürlich auch noch ein optionales Elektronikpaket mit Klimaanlage, Navi usw. Unsere Meinung: Braucht ihr alles nicht, nur ne private Rennstrecke und einen Jahressatz Reifen für die Drifts ;)

Mustang

Kommentare

Facebook