So sieht's aus.

Peugeot 208 GTI

30.01.2013
peugeot208gti 1000 x 588
© Peugeot

Der Peugeot 205 GTI, dessen Produktion 1984 begann, war ein junger Wilder: kompakt, leicht, schnell. Mit 105 PS aus 1.6 Litern Hubraum und ab 1986 mit 128 PS aus 1.9 Litern sauste der Franzose den meisten anderen Kompakten davon. Von der Rallye-Version mit bauchig ausgestellten Kotflügeln oder dem nur 200 Mal gebauten "Turbo 16" mit 200 PS-Mittelmotor durfte man als Twen nur träumen. Und im Juni 1994 war der Traum nach 332.942 Exemplaren ausgeträumt. Nun wird er reanimiert. Der neue 208 GTI steht dabei für das alte Prinzip: wenig Gewicht, viel Dampf. 

1351502886_208GTi_1208PC015 4000 x 2667
© Peugeot

Unter der kurzen Haube arbeitet der 1.6 Liter große THP-Turbobenziner mit Direkteinspritzung und überarbeiteter Abgasanlage. An die Vorderachse schickt der Vierzylinder, der auch im Klang aufgepimpt wurde, zuerst seine 275 Nm und final 200 PS. Da der 208 GTI lediglich 1.160 kg wiegt, prügelt man ihn mit dem mechanischen Sechsgang-Schaltgetriebe und kurzer Übersetzung in unter sieben Sekunden auf Tempo 100. Auch die 27 Sekunden für den 1.000 Meter-Sprint und die Deaktivierbarkeit des ESPs machen den Sportsmann.

Weiterlesen bei autoplenum.de ►

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook