Kultauto aus den 50ern

BMW 507

ab 1956
Die kultigsten Oldtimer und Klassiker der automobilen Vergangenheit.
© BMW
Der Entwurf stammt von Albrecht Graf Goertz. Der deutsche Gebrauchsdesigner schuf eines der exklusivsten automobilen Stücke: Gerade mal 252 BMW 507 wurden gebaut. Unter den Show-Größen gönnten sich Elvis Presley, Alain Delon, Ursula Andress oder Toni Sailer einen BMW 507.

"Der Leichtbau V-Achtzylinder von BMW dürfte die bisher glücklichste Synthese der Automobilbau-Kunst diesseits und jenseits des großen Teichs sein", hieß es über das Triebwerk.

Neu auch die Front: Die Doppelniere, in den ersten Entwürfen nicht vorgesehen, war statt hoch jetzt breit und schwang sich zwischen den Scheinwerfern elegant über die gesamte Wagenfront. Technik-Eckdaten: Leichtmetallkarosserie mit Achtzylindermotor, Vierganggetriebe und hydraulisch betätigte Trommelbremsen. 

26.500 DM für einen 507

Wie der 503 basierte auch das Chassis des 507 auf dem Unterbau der 502 Limousine. Wollte man diesen Roadster sein eigen nennen, musste man 26.500 DM hinlegen - damals zu viel für große Absatzzahlen.

BMW 507

Baujahr: 1956 bis 1959
Hubraum: 3168 cm3
Leistung: 150 PS
Vmax: 190 bis 220 km/h

Schon gesehen?

Achtung Kontrolle!

Mangelhafte Ladungssicherung

Die beiden Polizisten Detlef und Uwe nehmen heute Raser und Drängler ins Visier. Sie patroullieren auf der A14 mit feinster Messtechnik an Bord. In der Nähe von Halle an der Saale sind maximal 120km/h erlaubt.

Zum Video

Kommentare

Facebook