Der Antichrist ist zurück

Marilyn Manson

Er wurde während düsterer Seance-Sitzungen unzählige Male zurückbeschworen – auf seinem neuen Album erlebt er heute eine echte Wiedergeburt. Mit „THE PALE EMPEROR“ liefert Marilyn Manson nun eines der stärksten, vielleicht sogar das stärkste Album überhaupt ab. kabel eins präsentiert die Videopremiere zur Single "Deep Six".

Marilyn Manson 2015
© Universal Music

Mit seinem neunten Studioalbum holt der notorisch gehaßliebte Prophet, Popkultur-Chronist, Schauspieler, Liveperformer und – ach ja - Rock `n Roll-Übergott Marilyn Manson nun zum nächsten Rundumschlag aus. Ein Frontalangriff, bei dem er mit „THE PALE EMPEROR“ eine schonungslos ehrliche und hoch explosive Songsammlung abfeuert, die es in ihrer bis ins Letzte ausgearbeiteten Detailverliebtheit mit Leichtigkeit mit seinem 1998er Meisterwerk „Mechanical Animals“ aufnehmen kann! „THE PALE EMPEROR“ fängt nicht nur perfekt den Zeitgeist ein, sondern versinkt gleichzeitig auch bis zur Halskrause in einem wahren Terror-Sumpf, in den Manson zuvor schon sämtliche Rednecks dieses Planeten und nicht zuletzt auch alle schlangen-verseuchten Baptisten gejagt hatte. Eine Tatsache, die er auch stimmlich demonstriert und immer wieder zwischen feierlichem Prediger und gefährlicher Bestie mit hoch giftigen Fangzähnen wechselt. (Nur zur Klarstellung: Immer noch eher Badass denn Bitch schaut unser Meister mit seinem knallroten Lippenstift um Längen besser als die meisten kleinen Mädchen aus.)

 

Schon seit der Gründung eben jener Band, die auch heute noch seinen gefürchteten Namen trägt, damals in den frühen 90ern an Floridas schmutzigen Nebenflüssen, hat sich Manson immer wieder der Hilfe einer sich ständig verändernden Mitmusikergefolgschaft bedient, um sich der Welt mitzuteilen. Auf „THE PALE EMPEROR“ stellt er heute seinen neuesten Mitstreiter vor: Tyler Bates, den er auf dem Set für die Dreharbeiten zu „Californication“ kennen lernte. Und auch eine andere TV-Serie war für die Zusammenarbeit des neu gegründeten Teams Manson/ Bates von Bedeutung: Der amerikanische Serienhit „Salem“, für den der gemeinsame Song „Cupid Carries A Gun“ als Themesong verwendet wurde. „THE PALE EMPEROR“ ist der Clash aus Black und Blues, das Ergebnis eines bis in die Extreme ausgelebten Lebens und seiner Konsequenzen. Ein Album, das sowohl Einflüsse von Mansons erklärten Lieblingskünstlern wie Tom Waits, David Bowie, Alice Cooper, Joy Division oder T.Rex vereint; das Ganze allerdings im dunklen Schatten von P.J. Harvey, The Birthday Party und Bauhaus. Verschwörerisch-intim und zugleich von epischer Größe: Der „bleiche Kaiser“ verkörpert ein wandelndes Paradoxum.

Marilyn Manson - Deep Six


Marilyn Manson -- Deep Six - MyVideo

Kommentare

Facebook