"Hinter allen Dingen" - Das neue Album

Das Gezeichnete Ich

Es ist vollkommen unwichtig, dass die Öffentlichkeit zwar das Gesicht von Das Gezeichnete Ich kennt, nicht aber den Namen hinter diesem Pseudonym, dass sie kaum Informationen über dessen Vita besitzt. All das lenkt schließlich ab vom Eigentlichen, das der Namenlose der Welt anzubieten hat - seine Musik, vorgetragen von einem personifizierten Gesamtkunstwerk. Bekannt ist darüber hinaus, woher der Mann mit deutschem Vater und französischer Mutter seinen Künstlernamen abgeleitet hat - aus dem Gedicht eines seiner Lieblingsautoren, Gottfried Benn, in dem es heißt: „Es gibt nur zwei Dinge/Die Leere und das gezeichnete Ich.”

Das Gezeichnete Ich

Das Gezeichnete Ich, ein Musiker mit dem Mut zur großen Geste, einem Bekenntnis zu tiefer Empfindung am Werk. Über 30.000 Mal verkaufte sich sein erstes Album, welches er unter anderem auf den Tourneen mit Aha und Ich + Ich präsentierte. Auch die Platzierung auf Rang 5 beim „Bundesvision Song Contest“ 2010 zeigt, dass der junge Künstler bereits eindrucksvolle Erfolge feiern konnte.

Mit dem neuen Album „Hinter allen Dingen” schafft der perfektionistische Komponist nun zwölf vollkommen durchstrukturierte, aber dabei vor Emotionalität berstende Songs.

Diese großen Gefühlswelten und impulsiven, poetischen Klänge wird Das Gezeichnete Ich außerdem beim diesjährigen Vorentscheid zum ESC zum Besten geben.

Mehr Infos auf der Homepage von Das Gezeichnete Ich

Das neue Album vorbestellen

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook